Hamburger SV holt die ersten Zweitliga-Punkte

Der Hamburger SV holt in der zweiten Runde mit einem überlegenen Auftritt beim 3:0 in Sandhausen die ersten Zweitliga-Punkte in seiner Vereinsgeschichte.

Der Absteiger ist die tonangebende Mannschaft, wobei sich der Underdog aufs Kontern beschränkt. Den Bann bricht nach sieben Minuten Neuzugang Khaled Narey. Mit einer Soloaktion trifft er als erster Hamburger im Unterhaus und schnürt nach einem Fehlpass von Heimkeeper Schuhen sogar noch den Doppelpack (59.). Zuvor erhöht Rick Van Drongelen (30.) nach Flanke von Douglas Santos auf 2:0.

Erleichterung in der Hansestadt, während bei Sandhausen und Kapitän Stefan Kulovits nach zwei Niederlagen bereits das Grübeln beginnt.

Das sind die 17 österreichischen Fußballer, die in der 2. deutschen Bundesliga engagiert sind:

NIKOLA DOVEDAN (1. FC Heidenheim)

Der 24-jährige Offensivspieler kam vor einem Jahr aus Altach und konnte in seiner ersten Saison sechs Tore und fünf Assists verbuchen.

CHRISTIAN GARTNER (MSV Duisburg)

Der 24-jährige Mittelfeldspieler war nach vier Jahren in Düsseldorf in der vergangenen Herbstsaison vereinslos – es folgten sieben Frühjahrs-Einsätze (1 Tor) beim MSV.

LUKAS GUGGANIG (SpVgg Greuther Fürth)

Der 23-jährige Defensiv-Akteur kam vor zwei Jahren vom FSV Frankfurt und spielte die Rückrunde 2017/18 bis auf 28 Minuten komplett durch.

LUKAS HINTERSEER (VfL Bochum)

Der 27-jährige Stürmer kam 2017 aus Ingolstadt und traf in seiner Premieren-Saison gleich 14 Mal für den VfL – einmal sogar im Triplepack.

MATHIAS HONSAK (Holstein Kiel)

Der 21-Jährige, der auf der linken Seite universell einsetzbar ist, wurde im Sommer von Salzburg in den Norden Deutschlands verliehen.

SASCHA HORVATH (Dynamo Dresden)

Der 21-Jährige wechselte vor einem Jahr von Sturm nach Deutschland und kam in seiner ersten Saison auf 20 Einsätze (1 Tor, 1 Assist).

KONSTANTIN KERSCHBAUMER (FC Ingolstadt)

Einer von gleich drei Österreichern beim FCI – der 26-jährige Mittelfeldspieler wechselte nach einer ganz starken Saison in Bielefeld (31 Spiele, 8 Tore, 6 Assists).

MARCO KNALLER (FC Ingolstadt)

Nach vier Jahren in Sandhausen wechselte der 31-jährige Tormann im Sommer 2017 nach Ingolstadt – dort ist er die Nummer 2 hinter dem norwegischen Teamgoalie Örjan Nyland.

STEFAN KULOVITS (SV Sandhausen)

Der 35-jährige Defensiv-Akteur und Kapitän geht in seine sechste Saison in Sandhausen – sein Vertrag läuft nach dieser Spielzeit aus.

PATRICK MÖSCHL (Dynamo Dresden)

Der 25-jährige Offensivspieler wechselte 2017 von Ried nach Dresden und spielte nach elf Einsätzen im Herbst im Frühjahr überhaupt keine Rolle.

MANUEL PRIETL (Arminia Bielefeld)

Der 26-jährige Mittelfeldspieler kam vor zwei Jahren aus Mattersburg und machte seither 56 Spiele in der 2. Bundesliga (1 Tor, 3 Assists).

THORSTEN RÖCHER (FC Ingolstadt)

Sturm machte mit dem 27-jährigen Linksaußen binnen einer Saison (6 Tore, 11 Assists) kolportierte 1,5 Millionen Euro Gewinn – seit Sommer in Ingolstadt.

LOUIS SCHAUB (1. FC Köln)

Der 23-jährige Nationalspieler erfüllte sich im Sommer seinen Deutschland-Traum und will mit Köln sofort ins Obehaus. Rapid bekam kolportierte 3,5 Millionen Euro.

CHRISTOPH SCHÖSSWENDTER (Union Berlin)

Der 30-jährige Innenverteidiger wechselte 2017 von (Rapid) Wien nach Berlin und kam bislang bewerbsübergreifend auf nur drei Einsätze.

CHRISTOPHER TRIMMEL (Union Berlin)

Besser läuft es für den 31-jährigen Rechtsverteidiger. Der ist nicht nur Stammkraft, sondern seiter dieser Saison auch Kapitän der „Eisernen“.

SEBASTIAN WIMMER (SC Paderborn)

Der 24-jährige Defensivmann, der zur vorigen Saison von Wolfsburg II kam, spielte in der Aufstiegssaison 16 Partien in der 3. Liga.

DOMINIK WYDRA (Erzgebirge Aue)

Der 24-jährige Mittelfeldspieler wechselte 2017 von Bochum nach Aue und machte 29 Partien – ein Tor gelang dem Ex-Rapidler auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares