Di Resta gewinnt zweites Rennen in Brands Hatch

Paul di Resta, britischer Mercedes-Kollege von Lucas Auer, gewinnt am Sonntag den zweiten DTM-Lauf in Brands Hatch 1,019 Sekunden vor Gary Paffett (GBR/Mercedes) und 1,376 vor Rene Rast (GER/Audi).

Philipp Eng landet im zwölften Saisonrennen in seinem BMW mit 17,239 Sek. Rückstand auf Rang sieben, einen Platz vor Auer (+17,972).

In der Gesamtwertung führt Paffett (177) vor Di Resta (148), Auer und dem Deutschen Marco Wittmann (BMW, je 110). Eng ist mit 83 Punkten Achter.

Auer zeigte eine kämpferisch starke Leistung, wird er doch mehrfach unverschuldet zurückgeworfen. Gleich in Runde eins vom Niederländer Robin Frijns.

„Robin hat sich ein bisserl verschätzt und ist mir ins Auto gefahren. Dann war ich Letzter. Das war schlimm“, meinte Auer. Danach habe er eine gute Pace gehabt. Doch dann verlor er wegen eines „Problems beim Boxenstopp“ wieder viele Ränge und fiel auf Platz 14 zurück.

„Dann habe ich ganz gut zeigen können, dass man auf der Strecke doch überholen kann“, meinte Auer schmunzelnd. Sauer war der Tiroler aber nicht. „So ist Rennsport, da verläuft nicht immer alles easy.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares