ATP-Masters: Tsitsipas stoppt auch Zverev

Die erste Halbfinal-Paarung des ATP-1000-Turniers in Toronto steht fest.

Wimbledon-Finalist Kevin Anderson (RSA/ ATP-6) erlegt Grigor Dimitrov (BUL/5) im ersten Viertelfinale glatt mit 6:2, 6:2 und trifft nun auf Turnierüberraschung Stefanos Tsitsipas (GRE/27).

Der Shootingstar, der im Turnierverlauf bereits Dominic Thiem und Novak Djokovic eliminierte, setzt seinen Feldzug gegen die Favoriten fort und schlägt auch Titelverteidiger Alexander Zverev (GER/3) in drei Sätzen mit 3:6, 7:6 (11) und 6:4.

Dabei nimmt der Hamburger dem erst 19-Jährigen gleich das zweite und dritte Ausschlagspiel ab und spielt den ersten Satz dann ohne Probleme runter.

Im zweiten Durchgang bleibt der Deutsche zunächst besser, verpasst es aber beim Stand von 5:3 das Match mit eigenem Aufschlag zu beenden. So geht es in den Tie-Break, den Tsitsipas, nach zwei abgewehrten Matchbällen, mit seinem fünften Satzball 13:11 für sich entscheidet.

Tsitsipas zeigt im finalen Durchgang kaum Nerven und breakt Zverev mit seinem ersten Matchball zum 6:4.

The run continues for @StefTsitsipas!Takes out defending champion Zverev 3-6 7-6(11) 6-4.#RogersCup pic.twitter.com/YPWqkYqsp0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares