Aktien Europa: Moderate Abgaben nach Vortagesgewinnen

0

PARIS/LONDON (awp international) – Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Mittwochvormittag nachgegeben. Einmal mehr beherrschte der Handelsstreit zwischen den USA und China das Geschehen. Nachdem sich US-Präsident Donald Trump wieder negativ zum Stand der Verhandlungen geäussert und eine Einigung damit in Zweifel gezogen hatte, kamen die Notierungen zurück.

Der EuroStoxx 50 sank um 0,63 Prozent auf 3379,53 Punkte. In Paris gab der Cac 40 um 0,67 Prozent auf 5371,99 Punkte nach. Der britische FTSE 100 ermässigte sich um 0,53 Prozent auf 7358,90 Zähler.

Die Aktien des Zementkonzerns LafargeHolcim verloren 2,6 Prozent. Am Vorabend hatte Grossaktionär Thomas Schmidheiny angekündigt, seinen Anteil auf “minimal 7,2 Prozent” von zuletzt 10,9 Prozent zu reduzieren, um sein Beteiligungsportfolio zu diversifizieren.

Auch ArcelorMittal konnten sich dem Verkaufsdruck bei zyklischen Werten nicht entziehen und gaben um 1,1 Prozent nach. Eine Kaufempfehlung von Goldman Sachs, die den Wert im frühen Handel noch gestützt hatte, blieb damit ohne nachhaltige Wirkung.

Stärker wirkte sich dagegen der Quartalsbericht des Bekleidungsriesen Inditex aus. Die zunehmende Bedeutung des Online-Handels hatte sich für die Zara-Mutter zum Jahresauftakt ausgezahlt, was angesichts der schwierigen Lage in der Branche bei Investoren für Zuversicht sorgte. Die Aktie kletterte um 0,8 Prozent./mf/bek/jha/

Share.

Leave A Reply