Meldung: Pyro-Wahnsinn gegen Mainz kommt der Eintracht erneut teuer zu stehen

0

Frankfurt am Main – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss wegen Fehlverhaltens seiner Fans einmal mehr tief in die Tasche greifen.

Aufgrund des Einsatzes von Pyrotechnik musste das Rhein-Main-Derby zwischen Eintracht Frankfurt und dem FSV Mainz 05 satte sechs Minuten später angepfiffen werden.
Aufgrund des Einsatzes von Pyrotechnik musste das Rhein-Main-Derby zwischen Eintracht Frankfurt und dem FSV Mainz 05 satte sechs Minuten später angepfiffen werden.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verhängte am Mittwoch eine Geldstrafe in Höhe von 68.000 Euro gegen die Hessen.

Deren Anhänger hatten vor dem Anpfiff des Rhein-Main-Derbys gegen den FSV Mainz 05 am 12. Mai mindestens 40 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt.

Der Beginn der Bundesligapartie verzögerte sich dadurch um mehr als sechs Minuten. Am Ende verlor die Eintracht mit 0:2.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Der Mainzer Anthony Ujah (Mi.) entschied die Partie mit seinem Doppelpack.
Der Mainzer Anthony Ujah (Mi.) entschied die Partie mit seinem Doppelpack.
Share.

Leave A Reply