Meldung: Psycho-Terror: Erster Trailer zu “The-Shining”-Fortsetzung “Doctor Sleep” sorgt für Grusel!

0

Dresden – Irre! Der erste Trailer von “Doctor Sleep”, der Fortsetzung von Stanley Kubricks Klassiker “The Shining”, sorgt für Psycho-Grusel.

Im ersten Trailer zu "Doctor Sleep" wird es wahnsinnig!
Im ersten Trailer zu “Doctor Sleep” wird es wahnsinnig!

Im Film, der auf dem Bestseller von Stephen King beruht, steht Danny Torrance (Ewan McGregor) im Mittelpunkt. Der Sohn des verrückten Schreiberlings Jack (1980 von Jack Nicholson verkörpert) hat im legendären Overlook-Hotel einiges ertragen müssen.

Mittlerweile ist er selber ein mittelalter Mann und starrt auf eine Tafelwand, wo das Wort “Hello” mit einem freundlichen Smiley gezeichnet ist.

Als er das nächste Mal wiederkommt, steht dort jedoch ein anderes Wort. Eines Nachts bricht die Tafel entzwei, Danny schreckt aus dem Schlaf hoch und sagt zu sich selbst: “Rede einfach mit dem Kind.”

Also spricht er mit Abra Stone (Kyliegh Curran), die erkennt: “Du hast die Gabe – wie ich!”

Eindringlich sagt Danny zu dem Mädchen, das noch viel mächtiger ist als er selbst: “Du musst mir jetzt zuhören. Die Welt ist ein hungriger Ort. Ein düsterer Ort. Ich kannte nur zwei oder drei Leute, die so waren wie wir – und die sind tot!” Er fügt an: “Ich weiß nicht, ob es eine Gabe ist. Ich kannte es immer als ‘das Shining'”.

Doch was bedeutet das? Durch diese übernatürliche Kraft hat Danny ganz wie sein Vater Visionen und kann so feststellen, was in den Menschen wirklich vorgeht.

Ikonisch: Danny Torrance (Ewan McGregor) auf den Spuren seines Vaters Jack (1980 von Jack Nicholson verkörpert).
Ikonisch: Danny Torrance (Ewan McGregor) auf den Spuren seines Vaters Jack (1980 von Jack Nicholson verkörpert).

Die nächste Stephen-King-Verfilmung, die zweieinhalb Monate nach “Es Kapitel 2” in den deutschen Kinos startet, wird mit großer Spannung erwartet.

Denn das Buch von “Doctor Sleep” kam 2013 sowohl bei den Lesern als auch bei den Kritikern hervorragend an, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass der Film mit einem exzellenten Cast aufwarten kann.

McGregor, besonders bekannt für seine Rolle als Obi-Wan Kenobi aus den “Star-Wars”-Episoden I-III, erinnert optisch stark an seinen Filmvater Jack, ganz besonders in der ikonischen Szene, wo er wie Nicholson durch eine zerstörte Tür schaut.

Dazu kommen mit Rebecca Ferguson (“Mission Impossible – Fallout”) und Jacob Tremblay (“Raum”) weitere starke Darsteller.

Mit Mike Flanagan (“Ouija: Ursprung des Bösen”) wurde zudem ein Regisseur ausgewählt, der sich im Horror-Genre bestens auskennt.

Die ersten knapp drei Minuten versprechen viel. Die dynamische Kameraführung, die düsteren Locations, die bedrohliche Musikuntermalung, das fantastische Make-up und stark inszenierte Schockeffekte befeuern die Vorfreude auf den Film, der am 21. November 2019 in den deutschen Kinos startet.

Share.

Leave A Reply