Meldung: Macht nach Jovic auch Rebic die Biege? Serie A-Klub klopft bei der Eintracht an

0

Frankfurt am Main – Luka Jovic (21) hat seine Koffer bereits gepackt und ist in Richtung Madrid unterwegs, doch für Eintracht Frankfurt könnte es im Hinblick auf namhafte Abgänge noch schlimmer kommen. Denn der nächste Top-Klub buhlt um einen Leistungsträger.

Ist auch bald für Ante Rebic Schluss mit Eintracht? Inter Mailand soll am Vize-Weltmeister dran sein.
Ist auch bald für Ante Rebic Schluss mit Eintracht? Inter Mailand soll am Vize-Weltmeister dran sein.

Die Rede ist von Stürmer Ante Rebic. Und niemand geringeres als der italienische Champions-League-Teilnehmer Inter Mailand soll an den Diensten des bulligen 25-jährigen Angreifers interessiert sein. Das vermeldet zumindest die Bild-Zeitung. Auch ein Gehaltsangebot soll bereits vorliegen – zirka vier Millionen Euro biete der Klub aus der Modestadt angeblich.

Laut dem Bericht wolle der neue Coach der “Nerazzurri”, Antonio Conte (49), unbedingt einen Stürmer-Typ wie ihn der kroatische Vize-Weltmeister repräsentiert. In der abgelaufenen Saison gab es bereits einen ersten Berührungspunkt. Denn in der Europa League kegelte die Eintracht die Italiener dank eines 0:0 im Hinspiel in Frankfurt und einem 1:0-Erfolg im Stadio Giuseppe Meazza aus dem Turnier.

Dass ein Abgang von Rebic sehr wahrscheinlich ist, deutete sich bereits nach der Saison 2017/18 an. Nur mit großer Mühe konnten die Verantwortlichen um Sportvorstand Fredi Bobic (47) den Kroaten zu einem Verbleib und einer Vertragsverlängerung bewegen. Doch in diesem Sommer scheint die Zeit des Abschieds gekommen zu sein.

Indizien, die für einen Wechsel nach Italien sprechen sind unter anderem Rebics Vergangenheit beim AC Florenz und Hellas Verona. In Mailand würde er zudem auf eine ähnlich stark vertretende Balkan-Fraktion treffen. Neben Ivan Perisic (30) kicken die Kroaten Sime Vrsaljko (27) und Marcelo Brozovic (26) für Inter.

Share.

Leave A Reply