Meldung: Diese niedlichen Gesellen suchen ein neues Zuhause

0

Riesa – Haustiere sind auch in schweren Lebensjahren treue Begleiter. Doch nicht immer ist den Tieren ein Leben und das Maß an Zuwendung vergönnt, wie sie es verdient haben. TAG24 will einen kleinen Teil dazu beitragen, das zu ändern. Immer sonnabends stellen wir Ihnen Tiere vor, die unsere Hilfe gut gebrauchen könnten und ein neues Zuhause mit liebevollen Haltern suchen.

Tierheim Riesa: Seit 24 Jahren finden verlassene Kreaturen hier ein Zuhause auf Zeit. Im Moment sind es 40 Bewohner.
Tierheim Riesa: Seit 24 Jahren finden verlassene Kreaturen hier ein Zuhause auf Zeit. Im Moment sind es 40 Bewohner.

Seit 1995 bietet es Hund, Katze, Maus und Co. ein Zuhause: Im Tierheim Riesa (Volksgut 1) betreuen fünf Mitarbeiter und weitere ehrenamtliche Helfer aktuell rund 40 Bewohner.

Wer den “Tierschutzverein Riesa und Umgebung” unterstützen will, kann spenden, Mitglied werden oder sich zum Gassigehen melden. Besichtigungen im Heim (www.tierheim-riesa.de) während der Öffnungszeiten (Mi. 10-12 Uhr, Do. 10-12 und 14-17 Uhr, Fr. 10-12 Uhr) oder telefonischer Absprache (03525/632826).

Am 6. Juli (Sonnabend) steht der Tag der offenen Tür an: Das Tierheim lädt zum Fest und Besichtigungen ein, für Kinder gibt es eine Hüpfburg und Ponyreiten.

Sie muss man einfach lieb haben: Schnauzer-Mix Nina (7 Monate, hier mit Tierheim-Mitarbeiter Daniel Noatschk, 46).
Sie muss man einfach lieb haben: Schnauzer-Mix Nina (7 Monate, hier mit Tierheim-Mitarbeiter Daniel Noatschk, 46).
  • Rasse: Schnauzer-Mix
  • Farbe: grau-braun
  • Geschlecht: weiblich, unkastriert
  • Alter: 7 Monate
  • Geeignet für: Anfänger; Kinder
  • Kurzbeschreibung: Kampfschmuserin

Nina kam aus einem befreundetem Tierheim. Sie ist Fremden gegenüber anfangs noch etwas zurückhaltend. Wenn sie dann Vertrauen gefasst hat und auftaut, ist sie eine richtige Kampfschmuserin, will unbedingt gekrault werden. Während der heißen Tage genießt sie im Tierheim den Hundepool, planscht im Wasser herum.

Mit anderen Hunden verträgt sie sich, auch der Umgang mit Kindern dürfte gar kein Problem sein. Was die Befehle wie “Sitz” angeht, benötigt sie noch Training. Sie geht an der Leine, eine Hundeschule würde ihr aber sicher nicht schaden – sie ist ja noch jung. Nina kann in einer Wohnung oder auch auf einem Haus- oder Hofgrundstück gehalten werden.

Sie ist fit und freut sich über Spaziergänge.

Schwarz-Weiß im Doppelpack: Blacky und Bianca wollen am liebsten zusammenbleiben.
Schwarz-Weiß im Doppelpack: Blacky und Bianca wollen am liebsten zusammenbleiben.
  • Rasse: Zwergkaninchen
  • Farbe: schwarz und weiß
  • Geschlecht: männlich (kastriert), weiblich (unkastriert)
  • Alter: 5 und 2 Jahre
  • Geeignet für: Wohnung oder Stall
  • Kurzbeschreibung: eingeschworenes Wusel-Team

Nachdem ihr Besitzer schwer erkrankt war, musste er seine Lieblinge schweren Herzens abgeben. Blacky und Bianca sind aneinander gewöhnt, wollen darum zusammen bleiben. Ihre Lieblingsbeschäftigung ganz klassisch: fressen! Am liebsten Heu, Gras und Möhren. Sie lassen sich auch mal rausnehmen und streicheln, sind aber keine Spielzeuge.

Schön wären gelegentliche Frischluft-Ausflüge, wie sie es auch im Tierheim gewöhnt sind. Dafür reicht eine einfache Wiese mit einem mobilen Gitter, damit sie ein bisschen herumwuseln können.

Blacky und Bianca können in Wohnung oder Stall gehalten werden.

Starker Charakter: Kater Paulchen besteht auf Schmuseeinheiten und will seinen neuen Zweibeiner ganz für sich haben.
Starker Charakter: Kater Paulchen besteht auf Schmuseeinheiten und will seinen neuen Zweibeiner ganz für sich haben.
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Farbe: dunkel-braun getigert
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Alter: 5 Jahre
  • Geeignet für: Kinder, Rentner
  • Kurzbeschreibung: schmusebedürftiger Einzelgänger

Seine Vorbesitzer gaben Paulchen Anfang des Jahres mit einer Artgenossin im Tierheim ab. Beide Katzen wurden dann zusammen vermittelt. Doch Paulchen musste sein neues Zuhause leider wieder verlassen: Er vertrug sich gar nicht mit der anderen Fellnase, riss sich selbst das Fell raus.

Im Tierheim konnte er sich die letzten Wochen erholen. Auch hier faucht und miaut er andere Katzen an. Er will also seinen Zweibeiner ganz für sich haben und nicht teilen müssen. Kein Wunder: Paulchen ist sehr schmusebedürftig, besteht auf seine Streicheleinheiten. Paulchen ist gesund und hat auch kein Problem mit älteren Kindern. Er kann in einer Wohnung mit katzensicherem Balkon gehalten werden.

Möglich auch ein Grundstück, wenn es für Paulchen sichere Rückzugsmöglichkeiten bietet.

Share.

Leave A Reply