IWF: Kein Hilfeersuchen der Türkei

WIRTSCHAFT

Die Türkei ist bislang nicht an den Internationalen Währungsfonds (IWF) mit der Bitte um finanzielle Unterstützung herangetreten. Das teilte IWF-Sprecherin Randa Elnagar am Freitag in Washington mit.

Es sei von der Türkei auch nicht signalisiert worden, dass sie solch einen Schritt ins Auge fasse. Der IWF äußere sich nicht zur täglichen Währungstätigkeit, erklärte die Sprecherin.

In dem diplomatischen Streit zwischen Ankara und Washington ist die türkische Lira um mehr als 18 Prozent gegenüber dem US-Dollar gesunken. US-Präsident Donald Trump ließ die bereits angespannten Beziehungen weiter eskalieren indem er Strafzölle gegen die Türkei in Kraft setzte.

„Ich habe gerade eine Verdoppelung der Zölle auf Stahl und Aluminium hinsichtlich der Türkei bewilligt“, schrieb er auf seinem offiziellen Twitter-Account. Die Zölle auf Aluminium würden nun auf 20 Prozent und die für Stahl auf 50 Prozent angehoben. „Unsere Beziehungen zur Türkei sind derzeit nicht gut!“, fügte Trump hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares