Umfassendste Studie über Europas größte Hadrosaurier-Website veröffentlicht

Der Standort Basturs Poble ist das, was im Englischen als Knochenbett bezeichnet wird, eine geologische Schicht, die eine große Anzahl von Fossilien enthält. Die Schicht ist rund 70 Millionen Jahre alt. Es ist das einzige, das in Europa gefunden wurde, das ausschließlich Hadrosaurierreste enthält. Die in den letzten 10 Jahren durchgeführten Ausgrabungen haben etwa 1000 Fossilien ergeben. Die Überreste sind zerlegt und gehören möglicherweise zu einer einzigen Spezies: Pararhabdodon isonensis.

„Wir denken, dass die Individuen aufgrund ungünstiger Umweltbedingungen, vielleicht einer extremen Trockenheit, gestorben sind. Nach ihrem Tod wurden die Überreste vom Wasser weggespült und begannen dann zu versteinern, aber wir wissen, dass der Ort, an dem sie starben, nicht weit vom Ort entfernt war“, erklärt Víctor Fondevilla, Forscher am Institut Català de Paleontologia Miquel Crusafont (ICP) und an der Universitat Autònoma de Barcelona (UAB) und Erstautor der Arbeit.

Die kürzlich in PLOS ONE veröffentlichte Studie analysierte 270 fossile Überreste an diesem Ort, darunter Schädel, Kiefer, Zähne, Wirbel und Extremitätenknochen. Sie beschrieben und vermessen jede Probe und analysierten auch das Innere der Fossilien, um Informationen über das Alter jedes Einzelnen zu erhalten.

„Wir können die Fossilien aufschneiden und ihre innere Struktur analysieren. Es gibt uns viele Informationen über den Lebenszyklus jedes einzelnen der Tiere“, sagt ICREA-Forschungsdozent am ICP Meike Köhler. Ähnlich wie bei den Baumringen gibt es in den Abschnitten der länglichen Knochen Linien des stillgelegten Wachstums (LAGs), die Indikatoren für den Wechsel zwischen günstigen und ungünstigen Zeiten sind. Auf diese Weise können die Forscher berechnen, in welchem Alter die Probe gestorben ist.

Mit diesem System stellten die Paläontologen fest, dass es sich um eine große Anzahl von jungen Menschen und in geringerem Maße um Untererwachsene und Erwachsene handelte. Aber es wurden keine kürzlich geschlüpften Dinosaurier-Fossilien gefunden. „Wir schätzten, dass die jüngsten Individuen im Alter von zwei Jahren starben und die Erwachsenen 14 bis 15 Jahre alt waren“, erklärt Fondevilla.

Die Tatsache, dass die Forscher so viele junge Proben gefunden haben, lässt sie glauben, dass die Knochenansammlung bei Basturs Poble eine natürliche Population von Pflanzenfressern darstellt, in der junge Individuen häufiger vorkommen. „Es kann auch sein, dass der Überfluss an jungen Überresten darauf zurückzuführen ist, dass diese Individuen anfälliger für Krisen sind und daher in größeren Mengen sterben als Erwachsene“, sagt Fondevilla.

Hadrosaurs, eine bekannte Gruppe in Katalonien.

Hadrosaurier, auch bekannt als Entenschnabel-Dinosaurier, sind eine Gruppe von ornithischischen pflanzenfressenden Dinosauriern, die in der Spätkreidezeit lebten. Dies ist wahrscheinlich die bekannteste Gruppe von Dinosauriern. Unterfamilien sind die Lambeosaurine, die in den katalanischen Gebieten zu finden sind. Sie hatten charakteristisch mittelgroße bis große Körper (ein Kilogramm beim Schlupf und bis zu 3000 Kilogramm als Erwachsene), mit kleineren vorderen Gliedmaßen und größeren hinteren Gliedmaßen. Diese letzte Eigenschaft ermöglichte es ihnen, auf zwei oder vier Füßen zu gehen.

Der Schädel ist lang und hat die Form einer Entenschnabel, und der Kiefer hält Reihen von gestapelten Zähnen. Ihr markantestes Merkmal war ihr Schädelkamm, der aus mehreren mehr oder weniger entwickelten Schädelknochen besteht. Wofür das Kamm verwendet wurde, bleibt unklar, aber Wissenschaftler glauben, dass es als Resonanzkörper hätte fungieren können, um Geräusche zu verstärken und die Erkennung von Mitgliedern derselben Spezies zu erleichtern. Andere Hypothesen deuten auf die Möglichkeit hin, dass nur Männer Wappen hatten, um Frauen anzuziehen.

Die Art Pararhabdodon isonensis ist nur in der Region Pallars Jussà bekannt. Die Art wurde 1985 nach der Entdeckung von Überresten in Sant Romà d’Abella beschrieben und ihr spezifischer Name -isonensis – bezieht sich auf die Stadt Isona in der Nähe des Ortes. Diese Dinosaurier waren sechs bis sieben Meter lang, und es wird geschätzt, dass die Erwachsenen etwa drei Tonnen wogen.

Die Pyrenäen, Heimat der letzten Dinosaurier in Europa

Katalonien ist sehr reich an fossilführenden Sedimenten. Zu den wichtigsten Stätten gehören die präpyrenäischen Becken, die Überreste verschiedener Lebensformen aus der Spätkreidezeit (vor 70 bis 66 Millionen Jahren) erhalten. Geologisch gesehen ist das sehr kurz vor dem großen Aussterben, das das Ende vieler Lebensformen, einschließlich der nicht-avischen Dinosaurier, markierte. An den Pyrenäen liegen daher die letzten Dinosaurier, die in Europa gelebt haben, einige hundert Jahre bevor sie völlig aus der Welt verschwanden.

Der Standort Basturs Poble wurde im August 2001 vom Wissenschaftskommunikator Marc Boada lokalisiert. Nachdem er Fossilien an der Oberfläche entdeckt hatte, kontaktierte er Paläontologen aus dem Museum von Conca Dellà. Wenige Monate später wurde eine paläontologische Grabung durchgeführt, die die außergewöhnliche Natur dieser Stätte bestätigte. Nach einer ersten Forschungsgrabung wurden 12 weitere Kampagnen im Rahmen von Forschungsprojekten unter der Leitung von Àngel Galobart, Leiter der Forschungsgruppe Mesozoische Fauna am ICP, und Rodrigo Gaete vom Museum Conca Dellà durchgeführt.

Die in Basturs Poble gefundenen Fossilien sind im Museum von Conca Dellà erhalten. Die Dinosaurier-Ausstellungshalle des Museums enthält eine Auswahl der herausragendsten Knochen, die an diesem Ort gefunden wurden, und eine lebensgroße Nachbildung eines Pararhabdodon isonensis-Dinosauriers.

Mehr Informationen:
Víctor Fondevilla et al. Ontogenie und Taxonomie des Hadrosauriers (Dinosaurier, Ornithopoda) Überreste von Basturs Poble Knochenbett (spätfrüh Maastrichtian, Trempensynklinale, Spanien), PLOS ONE (2018). DOI: 10.1371/journal.pone.0206287

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares