Tornados drehen Studie findet sich weiter östlich in USA,

In den vergangenen Jahrzehnten haben Amerikas Tornados Osten verlagert eine neue Studie hat gefunden.

Tornados haben verschieben – in Kansas, Oklahoma und Texas rückläufig aber hochgefahren mehr in Staaten entlang des Mississippi River und weiter östlich es enthüllt – und Wissenschaftler sind nicht sicher, warum.

Tornado-Aktivität steigt meist in Mississippi, Arkansas, Tennessee, Louisiana, Alabama, Kentucky, Missouri, Illinois, Indiana, Wisconsin, Iowa und Teilen von Ohio und Michigan, laut einer Studie im Journal am Mittwoch Klima und atmosphärische Wissenschaften.

Gab es ein leichter Rückgang in den Great Plains mit den größten Rückgang im zentralen und östlichen Texas.

Auch mit der Abnahme wird Texas immer noch die meisten Tornados eines Staates.

Die Verschiebung kann tödlich sein, denn das Gebiet mit zunehmender Tornado Aktivität größer und mehr Einwohnern, sagte Studienautor Blei Victor Gensini, Professor für Atmosphärische Wissenschaften an der Northern Illinois University.

Auch sagte immer mehr Menschen leben in gefährdeten Mobilheime und Tornados sind eher in der Nacht in diesen Orten passieren, er.

Auch wenn Texas, Kansas und Oklahoma viele mehr Tornados bekommen, sind die vier gefährlichsten Staaten für Tornados Alabama, Missouri, Tennessee und Arkansas, nach der National Oceanic and Atmospheric Administration.

„Mehr Leute in der Regel gefährdet wegen dieser Verlagerung nach Osten sind“, sagte Gensini.

Weil die Tornados manchmal undercounted, vor allem in der Vergangenheit und in weniger bevölkerten Bereichen gehen, gerne nicht Wissenschaftler Trends Studie mithilfe von Grafen von Tornados.

Gensini und Tornado Wissenschaftler Harold Brooks von der National Lab für schwere Stürme betrachtete „bedeutende Tornado Parameter,“ ein Maß für die wichtigsten Zutaten des Tornado-Bedingungen.

Sie befasst sich mit Unterschieden zwischen Windgeschwindigkeit und Windrichtung in unterschiedlichen Höhenlagen, wie instabil die Luft ist und Feuchtigkeit.

Je mehr von diesen drei Zutaten, die eher Tornados bilden.

Der Anstieg dieser Messung gespiegelt etwas kleinere Erhöhungen in Reihe von Twister gefunden.

Die Studie untersuchte Veränderungen seit 1979.

Überall Osten ist der Mississippi, mit Ausnahme der Westküste von Florida, einige Erhöhung Tornado Tätigkeit sehen.

Der größte Anstieg erfolgte in Staaten, die am Rande des Mississippi Flusses.

Insgesamt gibt es ein leichter Anstieg der Tornado Aktivität, aber es ist nicht zuviel und nicht annähernd wie was im Osten passiert, sagte Gensini.

Warum geschieht dies?

„Wir wissen nicht,“ sagte Gensini. „Das ist super konsistent mit dem Klimawandel.“

Wie die Great Plains austrocknen, sagte gibt es weniger Feuchtigkeit um die Art von Stürmen, die Tornados, Laichen Gensini. Tornados Form entlang der“trockenen“ wo gibt es weitere Gewitter, denn es trockene Luft in den Westen und feuchte Luft aus dem Golf von Mexiko im Osten gibt.

Dieser trockene Linie bewegt Osten.

„Dies ist, was man in ein Klimaszenario Änderung erwarten wir einfach keine Möglichkeit haben, bestätigen Sie es im Moment,“ sagte Gensini.

Gensini sagte, es sei denn, es bestimmte Detailstudien, er und andere gibt sagen nicht, dass dies durch die globale Erwärmung nur verursacht wird, die es sieht aus wie was erwartet wird.

Pennsylvania State University-Meteorologie-Professor Paul Markowski, der nicht Teil der Forschung war, lobte die Studie als vorsichtig und gut gemacht.

 

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares