Russlands stadtzerstörerischer Super-Nuke Avangard ist fast startklar. 

Eine unaufhaltsame Atombombe, die in der Lage ist, eine ganze Stadt auszulöschen, wird vom russischen Militär entwickelt und wird bis 2019 fertig sein.

Avangard genannt, kann die Waffe mit der 20-fachen Schallgeschwindigkeit reisen und ist für alle Raketenabwehrsysteme unempfindlich, so Russlands Präsident Vladimir Putin.

Der Hyperschall-Schirm soll Anfang nächsten Jahres bei der im Südural ansässigen Red Banner Missile Division in Betrieb gehen.

Die Waffe kann ein Ziel überall auf der Erde treffen, „wie ein Meteorit“, so Putin.

Der geplante Zeitraum für die Platzierung des Führungsregiments im Kampfdienst ist Ende 2019″, sagte eine russische Quelle der Rüstungsindustrie gegenüber TASS.

Zunächst wird das Regiment aus mindestens zwei Systemen bestehen, aber schließlich wird ihre Anzahl auf ihre organische Menge von sechs Einheiten steigen.

Die Nutzlast der Waffe ist ein nuklearer Sprengkopf mit zwei Megatonnen, der in der Lage ist, riesige Gebiete zu zerstören und Millionen von Menschen zu töten.

Avangards Rakete bringt den angehängten Gleitschirm in die Atmosphäre, an diesem Punkt lösen sich die beiden Phasen und stürzen mit hyperschallgeschwindigkeit zur Erde ab.

Aufgrund seiner extrem hohen Geschwindigkeit auf dem Weg zur Erde ist er in der Lage, jegliche Raketenabwehr zu umgehen.

Russlands so genannte „Satan II“-Rakete kann bis zu zwei Dutzend Avangards aufnehmen, und wenn einer voll beladen wäre, wäre sie in der Lage, alle großen Städte in Großbritannien zu zerstören.

Das Avangard Hyperschallsystem soll Ende 2018 – Anfang 2019 in Betrieb gehen, so eine projektnahe Quelle.

Die neue Waffe wurde vom russischen Präsidenten Wladimir Putin in seiner Rede zur Lage der Nation vor der Bundesversammlung am 1. März enthüllt.

Putin sagte im Juni, dass sich das Avangard-System bereits im Prozess seiner Herstellung befindet und in die Serienproduktion eingetreten ist, und 2019 planen wir, es an die Streitkräfte zu liefern“.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares