Nissan im ersten Halbjahr mit Gewinnrückgang bei steigenden Kosten

Der japanische Autohersteller Nissan verzeichnete am Donnerstag einen Rückgang des Reingewinns um 10,9 Prozent für die ersten sechs Monate bis September, bedingt durch einen Rückgang der weltweiten Verkäufe und steigende Materialkosten.

Der Gewinn des Unternehmens sank auf 246,3 Milliarden Yen (2,2 Milliarden US-Dollar), verglichen mit 276,5 Milliarden Yen im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der Umsatz lag bei 5,5 Billionen Yen und damit 2,1 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Nissan, zusammen mit der französischen Renault SA, bestätigte seine Jahresprognose mit einem Reingewinn von 500 Milliarden Yen bei einem Umsatz von 12 Billionen Yen.

Der weltweite Fahrzeugabsatz sank in den ersten sechs Monaten aufgrund von Rückgängen in Nordamerika und Europa um 1,8 Prozent auf 2,68 Millionen Einheiten.

Die düsteren Ergebnisse standen in scharfem Gegensatz zu den nach oben korrigierten Jahresprognosen der Konkurrenten Honda und Toyota, die beide auch im ersten Halbjahr Umsatz- und Gewinnzuwächse erzielten.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 3 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares