Bild: Koronale Löcher

Dieses Bild zeigt dramatische dunkle Bereiche in der Sonnenkorona und wurde am Mittwoch, den 7. November, am Mittag vom SWAP-Instrument auf der Proba-2-Mission der ESA aufgenommen.

Die dunklen Bereiche sind „koronale Löcher“ – Bereiche mit offenem Magnetfeld in der Korona der Sonne, die geladene Partikel als schnellen Sonnenwind aussenden, der sich im Weltraum ausbreitet.

Wenn er die Erde erreicht, kann dieser Sonnenwind das Funktionieren von Satelliten im Orbit beeinträchtigen.

Das Schöne ist, dass es sich um vorhersehbare Ereignisse handelt, da wir diese Lücken oder Löcher auf der Sonnenscheibe sehen können, bevor der Hochgeschwindigkeitswind die Erde trifft.

Die zukünftige Lagrange-Mission der ESA wird unsere Fähigkeit, diese Löcher zu erkennen und Sonnenwindeffekte vorherzusagen, deutlich verbessern und eine Vorlaufzeit von drei bis fünf Tagen ermöglichen.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares