Regierung will Abwasserleitungen bei Bondi abschalten

Nach mehr als einem Jahrhundert rohen Abwassers, das nördlich von Sydneys legendärem Bondi Beach in den Ozean abfließt, hat die Staatsregierung versprochen, es zu stoppen.

Es wird die NSW-Regierung 86 Millionen Dollar kosten, das Abwasser in eine nahegelegene Kläranlage umzuleiten, Arbeiten, die erst 2020 abgeschlossen sein werden.

Seit 1916 fließt das Abwasser in der Nähe von Vaucluse und Diamond Bay in den Ozean, so die Umweltschutzbehörde.

Energieminister Don Harwin sagte, es sei wichtig, die Halbinsel auf den Stand des 21. Jahrhunderts zu bringen.

„Die Gemeinde ist sich einig, dass es wichtig ist, zu verhindern, dass unser unbehandeltes Abwasser direkt in den Ozean eingeleitet wird“, sagte Herr Harwin in einer Erklärung.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares