Kindertagesstätten in St. Louis werden im „Kampfverein für Kleinkinder“ angeklagt.

ST. LOUIS – Zwei St. Louis Kindertagesstättenarbeiter sind mit strafrechtlichen Vergehen konfrontiert, nachdem Vorschulkinder in ihrer Obhut ermutigt wurden, sich gegenseitig zu bekämpfen.

St. Louis Staatsanwälte luden 28 Einjahres Mickala Guliford und 22 Einjahres Tena Dailey mit dem ersten Grad auf, der ein Kind gefährdet. Am Montag wurde eine Vorladung ausgesprochen.

Die St. Louis Post-Dispatch-Berichte behaupten, dass die beiden Frauen die Faustkämpfe am 7. Dezember 2016 unterstützt haben. Die Kämpfe wurden auf Video festgehalten. Sie sollen 35 Minuten gedauert haben und mindestens sechs Kinder betreffen. Die Kinder hatten jeweils einen gepolsterten Handschuh an einer Hand.

Ein 4-Jähriger erlitt ein blaues Auge und andere Verletzungen. Mütter mit zwei Kindern verklagen das Adventure Learning Center.

Für die Frauen, die beide gefeuert wurden, ist kein Anwalt aufgeführt. Ein Anwalt für die Kindertagesstätte lehnte eine Stellungnahme unter Berufung auf das anhängige Verfahren ab.

___

Informationen von: St. Louis Post-Dispatch, http://www.stltoday.com

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares