Bundesprozess beginnt in New York wegen des beschuldigten Drogenbarons El Chapo“.

Der Prozess gegen den berüchtigten mexikanischen Drogenkönig Joaquin „El Chapo“ Guzman beginnt am Montag mit der Auswahl der Jury in New York City.

Der lang erwartete Prozess gegen Guzman, dessen Staatsanwälte glauben, dass angeheuerte Attentäter Rivalen mit einer Reihe von beschuldigten Gewalttaten zum Schutz des Kartells ausschalten sollen, wird damit beginnen, dass der Jury-Pool ankommt und einen langen Fragebogen beantwortet, so die New York Post.

Der ehemalige Anführer des Sinaloa-Kartells wurde Anfang letzten Jahres aus Mexiko an die Vereinigten Staaten ausgeliefert.

Bundesanwälte sagen, dass Guzmans Kartell von Januar 1989 bis Dezember 2014 für die Einfuhr und Verteilung großer Mengen illegaler Drogen verantwortlich war und diejenigen tötete, die das Unternehmen bedrohten.

„El Chapo“ wird auch angeklagt, Schusswaffen bei der Durchführung von Drogenhandel und Geldwäsche zu verwenden, während er 14 Milliarden Dollar in bar aus dem Verkauf von Drogen in den Vereinigten Staaten und Kanada verdient.

Guzman ist bekannt für eine Reihe gewagter Gefängnisausbrüche, darunter eine Flucht aus Mexikos sicherstem Gefängnis im Jahr 2015 durch einen Tunnel unter der Dusche seiner Zelle. Er stand unter strenger Bewachung, als er auf den Prozess wartet.

Geschworene, die für den Prozess ausgewählt werden, werden von Bundesgarde zu und von dem Gerichtsgebäude begleitet, sagten Beamte.

In einem weiteren Sicherheitsschritt wurden die Namen der Prozesszeugen auf den Gerichtsunterlagen verdunkelt, da die Staatsanwälte befürchteten, dass sie durch ihre Zusammenarbeit zu Zielen des Kartells werden könnten. Einige haben sich sogar in speziellen Gefängniseinheiten versteckt und andere in Zeugenschutzprogrammen, berichtete WNBC-TV.

Mehr erfahren
Richter verzögert Beginn des Prozesses „El Chapo“ um zwei Monate
Anwälte argumentieren, dass „El Chapo“ kein Führer im Sinaloa-Kartell war.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares