Afghanischer Militärführer, 24 weitere bei Hubschrauberabsturz getötet

Ein Hubschrauber der Afghanistan-Armee stürzte am Mittwoch in der westlichen Provinz Farah ab und tötete mehr als zwei Dutzend an Bord.

Beamte sagten, dass zwei Hubschrauber in die benachbarte Herat-Provinz reisten, als einer abstürzte. Alle 25 Menschen an Bord wurden getötet.

An Bord befanden sich unter anderem Nematullah Khalil, der stellvertretende Oberbefehlshaber des Zafar-Armeekorps der afghanischen Armee (207) und mehrere führende Mitglieder des Landrats der Provinz Farah.

Der Regierungsbeamte der Provinz, Dadullah Qanehd, sagte, dass der Hubschrauber bei schlechtem Wetter einen Gipfel bestiegen habe.

Die Taliban übernahmen jedoch die Verantwortung für den Absturz. Ein Gruppensprecher sagte, es sei von Aufständischen am Boden abgeschossen worden.

Afghanische Militär- und Regierungsbeamte reisen normalerweise mit dem Hubschrauber in Regionen, in denen die Taliban eine große Präsenz haben.

Teilen Ist Liebe! ❤

tekk.tv

Lange Zeit war Paul Florian in der TV-Branche tätig. Schon immer gab es eine Schublade voller Handys (und später Smartphones) in seiner Wohnung. Als Online-Redakteur hat der Nerd in ihm diese Schublade nun für Tekk geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares