Adrian Peterson von Redskins wurde zum NFC Offensivspieler der Woche ernannt.

Washington Redskins, das zurück Adrian Peterson läuft, wurde der NFC Offensive Player of the Week genannt, die NFL verkündete Mittwoch.

Peterson, der die Ehre zum neunten Mal in seiner Karriere erhielt, eilte für eine Saison – Höhe 149 Yards auf 26 trägt im Sonntags 20-13 Gewinn über die New York Riesen. Der 33-Jährige betonte die Leistung mit seinem zweiten Touchdown des Tages – einem 64 Yards Score – spät im vierten Quartal, um den Sieg zu besiegeln.

Als ehemaliger NFL Most Valuable Player schloss sich Peterson John Riggins (1984), George Rogers (1985), Terry Allen (1995), Stephen Davis (1999), Clinton Portis (2007, 2008) und Alfred Morris (2012) an, als die einzigen Running Backs in der Geschichte von Redskins, die seit der Gründung der Auszeichnung im Jahr 1984 NFC Offensive Player of the Week Awards erhielten.

Pittsburgh Steelers, das zurück läuft, James Conner wurde AFC Offensive Player of the Week genannt, nachdem er 212 Yards von 30 Berührungen im Triumph über die Cleveland Browns am Sonntag 33-18 gesammelt hatte. Conner hatte auch ein Paar Touchdowns in der zweiten Hälfte.

Verwandte Umsätze erweisen sich als kostspielig in der Niederlage der Wikinger gegen die Heiligen.
Kansas City Häuptlinge Linebacker Dee Ford wurde zum AFC Defensive Player of the Week ernannt, nachdem er drei Säcke beim 30:23-Sieg am Sonntag gegen die Denver Broncos aufgenommen hatte.

New Orleans Saints Eckverteidiger P.J. Williams wurde zum NFC Defensive Player of the Week ernannt, nachdem er ein Abfangen von 45 Yards für einen Touchdown am Sonntagabend beim 30-20 Sieg über die Minnesota Vikings zurückgegeben hatte.

Indianapolis Colts Kicker Adam Vinatieri wurde zum AFC Special Teams Player of the Week ernannt, nachdem er am Sonntag beim 42:28-Sieg über die Oakland Raiders zum besten Torschützen der NFL wurde und damit den Hall of Fame Kicker Morten Andersen (2.544) übertraf.

Verwandte Jacksonville Jaguare hoffen, dass die Abschiedswoche die Lösung ist.
Seattle Seahawks Rookie Punter Michael Dickson wurde zum NFC Special Teams Player of the Week ernannt, nachdem er am Sonntag zum ersten Mal den 28-14 Sieg über die Detroit Lions besiegelt hatte.

Verwandte Raben, die sich nach peinlichem Verlust über die Mittelmäßigkeit erheben wollen.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares