Personal Trainer zeigen, ob Doppelsitzungen zu besseren Ergebnissen führen – und wie man es sicher macht.

Wenn Sie ein Fitnessstudio-Fanatiker sind oder vom Trainingswagen gefallen sind, denken Sie vielleicht, dass ein doppeltes Training gleich einem doppelten Ergebnis ist.

Laut den australischen Trainern Victoria Burdon von 98 Gym und Ben Lucas von Flow Athletic ist dies jedoch nicht unbedingt der Fall.

Im Gespräch mit Sporteluxe erklärte das Duo, dass es zwar verlockend sein könnte, das Fitnessstudio zweimal an einem Tag zu besuchen, aber ein richtiger Zeitplan vorhanden sein muss, sonst könnten Sie Ihrem Körper mehr Schaden als Nutzen zufügen.

Einer der wichtigsten Ratschläge, die ich geben möchte, ist, dass man in einem Training nicht stärker wird, sondern in der Erholung“, sagten die Trainer im Gespräch mit der Veröffentlichung.

Die Fitnessexperten sagten, dass das Stehlen der Regenerationszeit durch das Ausbrechen einer weiteren Sitzung“ dazu führen kann, dass der Körper erschöpft, gestresst und anfällig für Verletzungen wird.

Zweimal täglich trainieren kann auch einen mentalen Kampf auslösen, was dazu führt, dass du denkst, dass dein Körper etwas braucht oder schlechte Dinge passieren werden, wenn du es nicht tust“, warnte Victoria.

Ihr Rat für diejenigen, die eine Doppelsitzung machen wollen, ist sicherzustellen, dass Sie nahrhaftes Essen gegessen haben und ausreichend hydratisiert sind.

Der Fitnessprofi schlug auch vor, zu berücksichtigen, ob beide Sitzungen so aufgebaut sind, dass sie Ihnen helfen, ein Ziel zu erreichen oder als aktive Erholung zu wirken.

„Zweimal täglich trainieren kann gelegentlich oder an mehreren Tagen in der Woche gut sein, aber ehrlich gesagt, wenn man kein Spitzensportler ist, der für den Wettkampf trainiert, ist es wahrscheinlich unnötig und nicht das Risiko wert.

Personal Trainer Ben Lucas sagte, dass er auch mit Victoria darin übereinstimmt, dass es Vorteile gibt, zweimal täglich zu trainieren.

Jedoch sagt er, dass dies nicht immer der Fall ist und die richtige Struktur der Schlüssel ist, um den Körper nicht zu überfordern oder verletzt zu werden.

Seine Empfehlung ist es, eine Kraft- oder Kardio-Sitzung mit einer Yoga- oder Dehnungssitzung oder etwas mit geringerer Intensität zu ergänzen.

Er erklärte, dass die Schaffung einer ausgewogenen Routine bedeutet, dass der Körper in der Lage ist, sich auf verschiedene Weise zu bewegen, was dazu beiträgt, Stressverletzungen zu vermeiden.

Ben empfahl auch denen mit hochbelasteten Jobs, niedrigintensive Trainingseinheiten auf der ganzen Linie als eine Möglichkeit, Burnout zu vermeiden.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares