Meghan Markle „betonte“ in neuer Rolle, da Prinz Harry sich „verantwortlich“ fühlt.

0

Meghan Markle fühlt sich in ihrer neuen Rolle als Herzogin ‚unglücklich‘, während Harry ‚von Schuldgefühlen geplagt‘ ist, wie neue Berichte behaupten.

Ein königlicher Insider hat gesagt, dass Meghan, 37, es schwierig findet, zu jonglieren, schwanger mit dem Umgang mit dem öffentlichen Gegenschlag zu sein, da Ehemann Harry sich dafür verantwortlich fühlt, dass er sie nicht vor Negativität geschützt hat.

Dies kommt inmitten weiterer Vergleiche zwischen der amerikanischen Schauspielerin und Prinzessin Diana, von der Experten sagen, dass sie genau den gleichen negativen Gegenschlag ertragen hat wie Meghan, als sie zum ersten Mal in die königliche Familie eintrat – bis zu ihrem frühen Tod 1997.

Letztes Jahr behauptete eine Quelle, dass Harry gegenüber seiner Frau übermäßig beschützerisch sei, weil er das Gleiche für Prinzessin Diana nicht tun konnte“.

In einem Gespräch mit US Weekly diese Woche sagte ein königlicher Insider: „Meghan hat so viel um die Ohren, zwischen schwanger sein und dem Umgang mit dem öffentlichen Gegenschlag und sie findet die ganze Situation unglaublich stressig“.

Sie fügten hinzu:[Prinz Harry ist] sehr frustriert darüber, wie wenig getan werden kann.

Es war schwer für ihn,[Meghan] von der Negativität und dem Schaden fernzuhalten. Es war sein Ziel in ihrer Beziehung, sie von der Negativität fernzuhalten.

Und als sie bemerkte, dass Meghan sich in Diana verwandelte, sagte die königliche Expertin Melanie Bromley dem Express, dass sie ihre Stimme verliert.

Melanie sagte: „Jetzt ist sie ein Mitglied der Königsfamilie, sie hat ihre Stimme verloren und kann nicht mehr sagen: „Hey, Kate und ich streiten nicht jeden Sonntag über unser Bratenessen“.

Sie fuhr fort: „Das ist es, was Diana durchgemacht hat. Ehrlich gesagt, die Ähnlichkeiten zwischen dem, was sie durchmacht und dem, was Diana anfangs durchgemacht hat – bevor Diana eine Heilige in der Presse wurde.

Als Diana und Prinz Charles zum ersten Mal heirateten, war es schrecklich für Diana. Und Meghan macht das Gleiche durch.

Ein Insider erklärte Harrys Beschützung gegenüber Meghan gegenüber der Sonne im vergangenen Jahr und sagte: „Es ist meine Meinung, dass Harry das Gefühl hat, dass er seine Mutter nicht beschützen kann, also geht er alles daran, seine Frau zu beschützen. Das ist seine Art zu büßen.

Letzte Woche wurde die Channel 5-Dokumentation Kate V Meghan: Princesses at War ausgestrahlt, in der Dianas ehemaliger Butler Paul Burrell behauptete, dass der Buckingham Palace wie ein „Minenfeld“ für jeden Neuen ist, und verglich die Behandlung, die Meghan erhalten hat, mit der von Prinzessin Diana.

Er sagte: „Meghan hat sich in die traditionsreichste Familie des Landes, die königliche Familie, verheiratet. Wie wird sie damit umgehen? Prinzessin Diana wuchs in einem Haus auf, das so groß wie der Buckingham Palace war, und selbst sie war verloren.

Burrell, 60, argumentierte, dass Diana nicht sehr freundlich behandelt werde, erklärte Meghan, dass sie kämpfen würde, da sie eine „starke und unabhängige Frau“ sei, die sich in die „traditionsreichste Familie des Landes“ eingegliedert habe.

Neben der gemeldeten Fehde zwischen den Paaren musste Meghan regelmäßige öffentliche Ausbrüche von ihrer Halbschwester Samantha Markle und ihrem Vater Thomas ertragen.

Gerüchte über einen königlichen Riss zwischen dem Meghan und Kate begannen zu brodeln, nachdem Nachrichten auftauchten, dass Meghan und Harry vom Kensington Palace wegziehen werden, um ihr Zuhause 25 Meilen vom Herzog und der Herzogin von Cambridge in Windsor entfernt zu machen.

Es gab Behauptungen, dass Kate in Tränen ausbrach, nachdem das Kleid von Prinzessin Charlotte’s Brautjungfernkleid vor Meghan und Harrys Hochzeit im Mai gekleidet war, sowie Vorschläge, die das Paar über das Personal geteilt hatte.

Vor wenigen Wochen behaupteten Quellen, Meghan sei es leid, nicht in der Lage zu sein, für sich selbst einzustehen, da die Forderungen des königlichen Protokolls es vorschreiben, dass sie inmitten von Gerüchten über Spannungen zwischen den Schwägern ein würdevolles Schweigen hält.

Ein Insider erzählte uns wöchentlich, dass die schwangere Herzogin es „frustrierend und stressig“ findet, wenn sie „keine Stimme“ hat – und findet die Einschränkungen des königlichen Lebens „schwächend“.

Einst eine freimütige Feministin, die Reden in Foren der Vereinten Nationen hielt, hat Meghan seitdem ihre Social Media-Konten als Teil ihres Übergangs von der Schauspielerin zur Herzogin geschlossen.

Königliche Insider haben jedoch darauf bestanden, dass es keinen Streit zwischen den Cambridges und den Sussexes gegeben hat, räumten aber ein, dass es sich bei den beiden um „sehr unterschiedliche Menschen“ handelt.

Eine Quelle sagte zuvor der Rebecca English der Daily Mail: „Obwohl es einige Spannungen hinter den Kulissen gibt, ist Kate ziemlich unerschütterlich und nichts ist schlimm genug geworden, um Harry und Meghan dazu zu bringen, ausziehen zu wollen.

Die Menschen sind wirklich froh, sie so glücklich zu sehen. Die Wahrheit ist, dass es im Kensington Palace einfach nicht genug Platz für sie gibt, und ich weiß, dass sie Windsor schon vor der Hochzeit als Möglichkeit betrachtet haben.

Tekk Tv

Share.

Leave A Reply