Kate Middleton sieht aus wie Prinzessin Diana in einem grauen Blazer in London.

Die Herzogin von Cambridge kanalisierte Prinzessin Diana in einer grauen Jacke, als sie sich Prinz William bei einem königlichen Engagement anschloss.

Kate, 36, trug einen schick strukturierten Blazer für den Auftritt bei Coach Core in Basildon, Essex, am Dienstag.

Adleräugige königliche Fans bemerkten, dass das Stück auffallend ähnlich war wie das ihrer verstorbenen Schwiegermutter.

Während Diana oft ihre über knackigen weißen Hemden trug, brachte Kate ihre eigene Note in den Look, indem sie ihn mit einem schwarzen Rollkragenpullover kombinierte.

Die Stücke weisen ähnliche kantige Revers und schwarze Stoffdetails um den Kragen auf.

Diana trug ihre Version – einen mittellangen Mantel – bei verschiedenen Gelegenheiten, darunter 1984 bei der Wohltätigkeitsorganisation Barnardos.

Mindestens zweimal trug sie das Stück über einem weißen Hemd und einer Art Krawatte – entweder eine Fliege oder ein schwarzes Band.

Obwohl Kate dafür bekannt ist, ihr Aussehen zu recyceln, wird der £625 Blazer der kanadischen Marke Smythe, den sie gestern trug, als Neukauf angesehen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Kate mit ihrer Kleiderauswahl Vergleiche mit Diana anstellt.

Bei einem Ausflug im Januar in Stockholm zum Beispiel trug sie einen rot-weißen Hahnenzahn-Mantel, der stark an einen erinnert, den Diana vor fast drei Jahrzehnten in Sandringham trug.

Der Mantel, der von der königlichen Lieblingsfrau Catherine Walker maßgefertigt wurde, war eine mutige Wahl für Kate.

Diana drehte in ihrer Hahnentrittjacke des Luxusmodehauses Moschino die Köpfe, als sie im Dezember 1990 zu den Senior Royals für Princess Eugenie’s Christening kam.

Sie schichtete ihre Jacke über eine hochgeschlossene schwarze Bluse und paßte sie mit einem schwarz-weißen Rock im gleichen Hahnentrittmuster an.

Das Ensemble wurde mit niedrigen schwarzen und roten Pumps und einem roten, breitkrempigen Hut beendet, der mit einem schwarzen Satinband besetzt war.

Teilen Ist Liebe! ❤

tekk.tv

Lange Zeit war Paul Florian in der TV-Branche tätig. Schon immer gab es eine Schublade voller Handys (und später Smartphones) in seiner Wohnung. Als Online-Redakteur hat der Nerd in ihm diese Schublade nun für Tekk geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares