Justin Bieber schickt sexy Kommentare an Hailey Baldwin: „Du machst mich an“.

TMI viel? Justin Bieber machte seine Begierde nach Frau Hailey Baldwin zu einer öffentlichen Angelegenheit mit einem heißen und schweren Instagram-Kommentar.

Der sexy Social Media Austausch fand am Freitag, den 16. November statt, nachdem Baldwin, 21. November, ein Foto von sich selbst gepostet hatte, auf dem sie die Montaigne Shearling Puffer Jacket für die Modedesignerin Nicole Benisti modellierte.

„Wieder zurück als das Gesicht von @nicolebenisti, das meinen Lieblingsmantel trägt“, schrieb Baldwin in der Bildunterschrift und schwärmte von dem 2.900 Dollar Kleidungsstück.

Innerhalb weniger Minuten hatte Bieber, 24, den Upload kommentiert. „Ur einfach zu viel“, schrieb er. „Du machst mich an.“

Die „Sorry“-Sängerin heiratete Baldwin in einer geheimen Zeremonie in einem New Yorker Gerichtsgebäude im September. Letzten Monat erzählte uns eine Quelle, dass Bieber, der sich im März von Popstar Selena Gomez getrennt hat, immer noch „total vernarrt“ in das Modell ist.

„Für Justin wird es immer eine Schwäche in seinem Herzen für Selena geben, weil man nicht einfach aufhört, jemanden zu lieben und sich um jemanden zu kümmern, besonders wenn er eine schwierige Zeit wie sie durchmacht“, erklärte der Insider die aktuelle Behandlung der psychischen Gesundheit von Gomez. „Er sieht sein romantisches Leben mit Hailey weitergehen, und er muss sich davon trennen, sich wegen Selena schuldig oder schlecht zu fühlen, weil es seiner aktuellen Beziehung gegenüber nicht fair wäre. Hailey fühlt sich dadurch immer noch sicher in ihrer Beziehung.“

Anfang dieses Monats sagte uns eine Quelle, dass Baldwin „alles tun würde“ für ihren Mann und fügte hinzu: „Er war ihre erste Liebe.“

Bieber und Baldwin, die von 2015 bis 2016 datiert waren, knüpften ihre Beziehung im Juni wieder an und engagierten sich im folgenden Monat. Das Duo ließ sich kürzlich ein Paar tätowieren, wobei Bieber Tinte auf sein Gesicht bekam.

Teilen Ist Liebe! ❤

tekk.tv

Lange Zeit war Paul Florian in der TV-Branche tätig. Schon immer gab es eine Schublade voller Handys (und später Smartphones) in seiner Wohnung. Als Online-Redakteur hat der Nerd in ihm diese Schublade nun für Tekk geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares