Hitzewelle sorgt für mehr Darminfektionen

Dir ist flau im Bauch? Das könnte an den hohen Temperaturen der letzten Tage liegen. Die sorgen nämlich für einen verstärkten Keimbefall deiner Lebensmittel. Vorsicht ist geboten!

Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall sind zur Zeit keine Seltenheit. Durch die Sommerhitze besteht erhöhte Gefahr für Darminfektionen. Schuld daran trägt oft Hühnerfleisch. Es ist Vorsicht geboten!
 

Erhöhte Keimgefahr durch Sommerhitze

Im Park, im Freibad oder im eigenen Garten: Die meisten von uns genießen derzeit das gute Wetter im Freien. Allerdings schaffen es einige kaum, das Haus, geschweige denn das Bett, zu verlassen. Schuld daran tragen fiese Darmbeschwerden, die momentan die Runde machen.

Die Hitze schafft nämlich optimale Bedingungen für Keime. Die verbreiten sich dann am liebsten auf und in unserer Nahrung. Für gekochte Gerichte aller Art herrscht daher also: Kühlschrankpflicht! Eine hygienische Aufbewahrung gehört sich aber selbstverständlich auch für Fleisch, angebrochene Milch oder angeschnittenes Gemüsen.

 

Campylobacter-Bakterien in Hühnchen auf dem Vormarsch

Besonders das Campylobacter-Bakterium hat sich in Deutschland breit gemacht. In Sachsen gab es allein im Juli 550 Neuinfizierte, wie die ‚Sächsische Zeitung‘ berichtet. Die Dunkelziffer sei weitaus höher, denn nicht bei jeder Durchfallerkrankung würde gleich auf den Erreger geschlossen.

Als Hauptproblem gilt keimverseuchtes Hühnerfleisch. Zwar gibt es eine EU-Verortung, die den Verkauf von solchem Fleisch zu verhindern versucht, allerdings mit mäßigem Erfolg: Nur ein Fünftel der von der Landesuntersuchungsanstalt Sachsen geprüften Proben blieb unter der Keimbelastungsgrenze.

Durchfall, Bauchkrämpfe und Übelkeit wären mit entsprechenden Hygienemaßnahmen, wie Reinigung und Desinfektion, leicht vermeidbar. Das liegt in der Verantwortung der Schlachtbetriebe. Aber auch zuhause kannst du dich mit einer sauberen Zubereitung, gut durchgegartem Fleisch und der richtigen Lagerung im Kühlschrank vor einer Darminfektion schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares