Samsung Galaxy Schwefel10E im Vergleich zu LG G8 ThinQ: Vergleichbarkeit jener preiswerten Flaggschiffe

0

Die neuen Smartphones von Samsung und LG kommen auf den Markt, insbesondere das Galaxy S10E und das LG G8 ThinQ, zwei Geräte, die aufgrund ihrer Ähnlichkeiten und Preispunkte in direktem Wettbewerb miteinander stehen.

Ein Vergleich zwischen den beiden ist in Ordnung.

Specs

Das LG G8 verfügt über ein 6,1-Zoll-P-OLED-Display mit einer Auflösung von 3.120 x 1.440 (564 ppi) sowie ein Qualcomm Snapdragon 855 und 6 GB RAM unter der Haube. Es läuft auf Android 9 Pie mit einer Schicht LG UX 8.0 und bietet 128 GB nativen Speicher, der mit einer microSD-Karte auf bis zu 512 GB erweiterbar ist.

Darüber hinaus ist es mit einer Schutzart von IP68 gegen Staub und Wasser beständig und erfüllt die Anforderungen des MIL-STD-810G, was bedeutet, dass es besser gegen Stöße und dergleichen ausfällt als das übliche Smartphone. Es ist mit zwei Kameras auf der Rückseite ausgestattet: einem 12-Megapixel-Hauptsensor und einem 16-Megapixel-Ultra-Wide-Objektiv. Auf der Vorderseite befindet sich ein 8-Megapixel-Snapper. Ein Akku mit 3.500 mAh leuchtet den ganzen Tag über.

Inzwischen verfügt das Galaxy S10E über einen 5,8-Zoll-Dynamic AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.280 x 1.080 (438 ppi) und einen Snapdragon 855. Es sind entweder 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher oder 8 GB RAM und 256 GB Speicher verfügbar.

Es wird von Android 9 Pie mit der neuen One-UI-Skin der Marke unterstützt. Es ist auch IP68-zertifiziert und enthält einen Akku mit 3.100 mAh. Auf der Rückseite befinden sich zwei Kameras – 12 Megapixel breit und 16 Megapixel ultrabreit -, und auf der Vorderseite befindet sich neben einer 3D-ToF-Kamera ein breiter 10-Megapixel-Sensor.

Zu den Ähnlichkeiten gehören bisher dieselben Snapdragon 855-Prozessoren und Setups für zwei Kameras. Apropos, das LG G8 hat drei Kameras in bestimmten Märkten, beispielsweise in Südkorea. Beide verfügen auch über einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

Unterscheidungsmerkmale

Jetzt zeichnet sich das LG G8 mit seiner Z-Kamera aus, die nicht nur die 3D-Gesichtserkennung, sondern auch die Hand-ID, eine Sicherheitsfunktion, die die Venenkarten der Benutzer auf ihren Handflächen liest, um sie zu identifizieren.

Es verfügt auch über einen integrierten Hi-Fi-Quad-DAC für Audiophile, der in der hochwertigen Audio-Abteilung kaum zu übertreffen ist. Darüber hinaus gibt es die Air Motion-Funktion, mit der Benutzer sie mit Luftgesten steuern können. Dies ist jedoch eher unkompliziert als nützlich.

Auf der anderen Seite bietet das Galaxy S10E die Möglichkeit des umgekehrten Wireless-Ladevorgangs, eine Funktion, die mit dem Aufkommen drahtloser Ohrhörer immer beliebter wird. Verglichen mit dem LG G8 wirkt es dank des Infinity-O-Displays, das auf die Kerbe verzichtet, jedoch moderner, sieht eher modern aus. Stattdessen hinterlässt es einen Lochausschnitt, mit dem Benutzer viel Spaß beim Verstecken haben können. Ein weiterer Faktor, der zu einem besseren Kauf führt, ist auch die Option für ein Modell mit höherer Kapazität, da bis zu 8 GB RAM mit 256 GB Speicherplatz möglich sind.

Preis

Das LG G8 kostet normalerweise 819,99 US-Dollar, ist jedoch für T-Mobile für 619,99 US-Dollar erhältlich. Für das freigeschaltete Modell sind 649,99 US-Dollar von Best Buy oder 699,99 US-Dollar von B & H erhältlich. Mit diesen Preisen ist es eines der Flaggschiffe mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt. Bei AT & T sind es jedoch 829,99 USD und bei Verizon 840 USD. Kurz gesagt, die Preise variieren hier sehr.

Im Falle des Galaxy S10E ist der Preis unkomplizierter: Der Preis beträgt 749,99 US-Dollar pro Carrier, während das 256-GB-Modell mit 8 GB RAM 849,99 US-Dollar beträgt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Funktionen und Spezifikationen der beiden Smartphones beide auf ihre Art einen zwingenden Kauf darstellen, und der Preispunkt ist wahrscheinlich der entscheidende Faktor. Mit anderen Worten, das LG G8 ist ein gutes Telefon, sofern es zu einem reduzierten Preis erhältlich ist.

Teilen ist Kümmern!

Share.

Leave A Reply