Wegen Transfersperre: St. Pöltens U14 zieht zurück

0

“Es kann doch nicht sein, dass die FIFA das bewirken will – 12- und 13-jährigen Kindern wie uns das Fußballspielen zu verbieten!”

Am vergangenen zweiter Tag der Woche mussten die U14-Trainer des ihren Schützlingen eine traurige Nachricht zustellen: Ihre Team wird im Lenz nicht an dieser Meisterschaft teilnehmen.

Anstatt denn Tabellenführer mit 24 Punkten aus zehn Spielen und einem Torverhältnis von 64:11 nachher dem Titel zu greifen, muss dies Team dieser U14-B in den kommenden Wochen mitansehen, wie eine andere Team Polier wird.

Welcher Grund: Die Transfersperre, die die FIFA gegen den SKN St. Pölten verhängt hat. Denn nicht nur zwischen den Profis, sondern nachrangig im Nachwuchs durften die Niederösterreicher im Winter keine Neuzugänge einloggen.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Im Herbst stellte dieser Verein zwei U14-Teams: eines in dieser Landesliga und eines in dieser Jugendhauptgruppe. Zweitere Team ist im Prinzip eine U13, spielt nunmehr gegen ein Jahr ältere Gegner. Zudem gibt es noch eine reguläre U13.

Share.

Leave A Reply