Tottenham fällt wie die Fliegen, aber die Männer von Mauricio Pochettino gewinnen weiterhin hässlich.

Der Sieg über Crystal Palace erzählte eine Geschichte über Tottenhams Saison, aber eine andere scheint sich in ihrem Behandlungsraum auszuleben. Das Unbekannte an dieser Stelle ist vorbei, das die größere Bedeutung für ihre Kampagne haben wird.

Die frühen Bewertungen deuten darauf hin, dass die Leistenverletzung von Kieran Trippier nicht schwerwiegend ist, und doch ist es schwer zu ignorieren, dass sich die Korrelation zwischen denjenigen in dieser Mannschaft, die zur Weltmeisterschaft gingen, und denen, die mit Muskelverletzungen fielen, entwickelt.

Die Zählung ist jetzt bei neun, und obwohl die meisten nicht schwerwiegend belästigt wurden, ist es sicherlich ein Trend und im weiteren Sinne ist es ein Problem.

Natürlich ist es Mauricio Pochettino ein Verdienst, dass die Siege immer wieder vor dem Hintergrund von Spannungen und Zügen kommen.

Aber es ist natürlich, sich zu fragen, ob Tottenham in einer so kritischen Phase ihre Dynamik beibehalten kann. Es wurde seit einiger Zeit festgestellt, dass die Siege härter gekämpft werden als in den vergangenen Saisons und dies war der sechste Platz in der Liga mit einem einzigen Tor.

Hässlich zu gewinnen ist eine wesentliche Kunst, die sie gemeistert haben, aber es ist kein großer Sprung, sich vorzustellen, wie die feinen Ergebnisse austrocknen, wenn diese Mannschaft den Spielwahnsinn im Dezember trifft.

Es ist immer der Monat, in dem die meisten die Fitness einer Mannschaft untersuchen, und die Intrige wird darin bestehen, zu sehen, wie die Spurs angesichts eines Sommers zurechtkommen, in dem ihre Schlüsselspieler aufgrund des Erfolgs von England, Belgien und Frankreich bei der Weltmeisterschaft weniger Erholungszeit hatten als alle anderen.

Moussa Sissoko formulierte es so: „Wir wissen, dass es nach einer harten (2017-18) Saison, der eine Weltmeisterschaft folgt, nie einfach ist. Du verbrauchst dort viel Energie und kommst zurück und hast keine gute Vorsaison und fängst wieder an, mit dem Team zu spielen. Aber es ist so und man muss damit umgehen.

Niemand konnte bestreiten, wie Pochettino damit umgegangen ist, und Sissoko ist ein typischer Fall. Er war die meiste Zeit der letzten zwei Jahre am Rande, seit er für £30 Millionen unterschrieben hat, und Mittelfeldverletzungen haben Pochettino gesehen, wie er ihm seine Chance mit fünf Liga-Starts in Folge gegeben hat. Er war ausgezeichnet gegen Crystal Palace.

Pochettino selbst deutete an, dass es Zeiten gab, in denen der 29-Jährige auf dem Weg aus dem Club war, nur um plötzlich Bedeutung zu finden. Es gibt viele Spieler im Fußball, die kurz davor waren zu gehen und dann so hereinkommen.

Gute Dinge können passieren, wenn man weiter drängt und hart arbeitet. Eine ähnliche Geschichte der Erlösung gab es auch für Juan Foyth, der bei seinem Ligadebüt gegen Wolves zwei Elfmeter vergab, aber in diesem Spiel den Sieger anführte.

Der Palast braucht einen eigenen Retter. Sie müssen noch zu Hause gewinnen, und Wilfried Zaha verpasste diesen mit einer Kniesehnenverletzung, von der Roy Hodgson befürchtet, dass sie ihn nach der internationalen Pause aus dem Unentschieden von Manchester United heraushalten könnte. Hodgson sagte, dass der Stürmer nicht für die Qualifikation für den Afrikanischen Nationen-Pokal der Elfenbeinküste nächste Woche reisen wird.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares