Sind die Tattoos schön? Burnley-Torhüter Joe Hart zeigt neue Tinte auf seinem Bein.

Du hast es vielleicht nicht bemerkt, aber es gibt einen seltsamen neuen Tattoo-Wahn unter einigen Fußballern – schwarze Bänder.

Mehrere Spieler, darunter Paulo Dybala und Sergio Ramos, haben sich in den letzten Monaten feste schwarze Tintenblöcke auf die Haut tätowieren lassen.

Ein weiterer Spieler, der mit Tinte versehen wurde, ist Burnley-Torhüter Joe Hart – und jetzt hat er Bands sein rechtes Bein anlegen lassen, passend zu denen auf seinem Arm.

Der ehemalige Engländer Nr. 1 zeigte auf Instagram seine neue Körperkunst und gab zu, dass sich die ungewöhnliche Wahl der Tinte als spaltend erweisen könnte.

Hart schrieb: „Nicht für alle, aber ich liebe es“, zusammen mit einem Bild, auf dem er zwei dicke und zwei dünne schwarze Bänder um sein Bein gewickelt hat, direkt über seinem rechten Knöchel.

Die „Schwarzarbeit“-Tattoos wurden von einer Reihe bekannter Spieler verwendet, darunter Dybala, Ramos, Wesley Sneijder und Oscar.

Harts Tattoos wurden in seiner Heimatstadt Shrewsbury von der Tätowiererin Hanumantra Lamar fertiggestellt, die auch schon im August 2017 seine Armkunst machte.

Bereits 2017 versuchte Lamar, den bizarren Wahnsinn zu erklären, dass es darum ging, sich abzuheben und anders zu sein.

sagte Lamar auf seiner Website: Blackwork ist eine Tattoo-Auswahl, es ist ein Lebensstil und es ist eine Philosophie, zu glauben, dass weniger wirklich mehr ist und zu verstehen, dass wir keine Angst haben sollten, uns in einer Welt voller Menschen, die versuchen, sich anzupassen, hervorzuheben.

Was auch immer die Gründe dafür sein mögen, Harts neue Kunst wird unter seinen Socken versteckt sein, wenn er am Samstag wieder in Aktion tritt, wenn Burnleys Premier League gegen Leicester City antritt.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares