Schützenhilfe? Kühbauer würde dieser Austria danken

0

Showdown zum Besten von den SK Rapid!

Die Hütteldorfer nach sich ziehen vor dieser letzten Runde des Grunddurchgangs gegen ( und aus Entscheidungen ) nur noch eine kleine Möglichkeit hinauf die Meistergruppe – neben einem klaren Heimsieg obig die Steirer wird zweite Geige Schützenhilfe von dieser Admira oder dieser Austria gesucht.

Unbedingt dieser Erzrivale hätte es in dieser Hand, Rapid mit einem Punktgewinn c/o Sturm Graz eventuell doch noch unter die Top sechs zu erwirtschaften. Helfen könnte zweite Geige ein Auswärtserfolg dieser Admira gegen den WAC. Die Wolfsberger liegen derzeit drei, die “Blackys” zwei Punkte vor dem Siebenten Rapid und nach sich ziehen beiderlei dies bessere Torverhältnis wie die Unreif-Weißen.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

An mangelndem Hinterlegung dieser Admira und dieser Austria sollte es laut Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer nicht scheitern. “Ich kenne keinen Profi der Welt, der irgendwo hinfährt und sagt, ich will nicht gewinnen.” Wenn es tatsächlich mit dieser Schützenhilfe klappt, “bin ich der erste, der ‘vielen Dank’ sagt”, erklärt dieser 47-Jährige.

Nicht mehr da Rechenspiele helfen hinwieder nichts, wenn Rapid gegen Hartberg keinen Triumph einfährt. “Wir müssen unsere Hausaufgaben machen, und das werden wir tun”, verspricht Kühbauer. Selbst c/o zum Besten von Rapid positiven Ergebnissen in Graz oder Wolfsberg wäre wohl ein müheloser Sieg nötig.

“Wenn wir noch Tore brauchen würden, würden wir auf Teufel komm’ raus spielen”, kündigt dieser Hütteldorfer Trainer an.

Share.

Leave A Reply