Pauer bei EM disqualifiziert

Nada Ina Pauer wird am Sonntag bei der Leichtathletik-EM in Berlin disqualifiziert. Die 31-jährige Österreicherin kommt in der zweitschnellsten Zeit ihrer Karriere in 15:54,76 Minuten als 15. ins Ziel, wird aber nachträglich aus der Wertung genommen. Sie übertritt auf den ersten hundert Metern die Übergangslinie.

Gold geht an die Niederländerin Sifan Hassan, die sich mit EM-Rekord von 14:46,12 Minuten klar vor der Britin Eilish McColgan (14:53,05) und der Türkin Yasemin Can (14:57,63) durchsetzt.

Der 18-jährige Schwede Armand Duplantis hat im Olympiastadion auf dem Weg zur Goldmedaille die Stabhochsprungleistung seines Lebens geboten. Er verbesserte zum Abschluss der EM seine mit 5,93 m gehaltenen Bestweite ohne Fehlversuch gleich um zwölf Zentimeter auf den U20-Weltrekord von 6,05.

Bei dieser Höhe war dann auch Schluss, der in den USA geborene Duplantis ließ sich die Latte nicht mehr höher auflegen.

Silber ging mit 6,00 m an den als neutraler Athlet angetretenen Russen Timur Morgunow, Bronze an den 31-jährigen Franzosen Renaud Lavillenie (5,95), für den nach einer Vielzahl von Titeln bei Großereignissen noch einmal Bronze dazukam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares