Olympia-Quotenplatz im Nacra 17 für OeSV fix

Österreich wird bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio auch im Nacra 17 mit einem Boot vertreten sein.

Nur einen Tag nachdem die 49erFX-Seglerinnen Tanja Frank und Lorena Abicht in ihrer Klasse das Olympia-Nationenticket lösen, tun es ihnen Thomas Zajac und Barbara Matz gleich. Das Nacra-17-Duo holt am letzten Tag der Goldflotte einen zweiten Rang und zieht noch in das Medal Race ein.Bei stark drehenden Winden mit Böen bis zu 25 Knoten kommen Zajac/Matz zunächst als 13. ins Ziel.

In der nächsten Wettfahrt wird mit Rang zwei das Nationenticket dann vorzeitig fixiert wird.

Zum Abschluss gibt es einen 15. Platz. „Mit dem zweiten Platz haben wir unser großes Ziel erreicht und sind zum Abschluss taktisch auf den Einzug ins Medal Race gefahren. Der Starkwind ist uns sicher entgegengekommen“, so Zajac.

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 hatte Zajac mit Frank die Bronzemedaille gewonnen, nun holt er mit Matz zumindest einmal einen Quotenplatz. „Es fällt damit nicht nur ein erster Druck ab, die vorzeitige Qualifikation ist auch im Hinblick auf die Vorbereitungen für Japan wichtig“, erklärt der 32-Jährige. Das Medal Race für das Duo steigt am Sonntag.

Schon am Samstag (14.40 Uhr) kämpft Zajac‘ ehemalige Kollegin Frank in der 49er-FX-Klasse mit Abicht im Medal Race um Edelmetall. Das Duo geht mit elf Punkten Vorsprung auf die Britinnen Weguelin/Ainsworth in das abschließende Medal Race. „Eine Medaille wäre superschön. Elf Punkte sind im Medal Race nicht viel. Am wichtigsten ist, dass wir uns keinen Druck machen und Spaß haben“, meint Frank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares