Kyle Sinckler genießt die Befehle von Eddie Jones, Japan physisch zu zerschlagen.

Die hart schlagende Requisite Kyle Sinckler behauptet, es sei „Musik in meinen Ohren“ gewesen, als er hörte, wie Eddie Jones‘ Befehl, Japan am Samstag physisch zu zerschlagen“, erteilte.

Es wird erwartet, dass England in Twickenham einen dominanten Sieg erringt, wobei Jones die Gegner der Stufe zwei davor warnte, in den Tempel zu gehen und zu beten.

Als sich die beiden Nationen zum letzten Mal trafen, gewann England 1987 mit 60-7 und Gareth Chilcott trug Sinckler’s Nr. 3 Trikot.

Sinckler hat die beiden englischen Herbsttests begonnen, und jetzt ist der’Young Bull‘ bestrebt, auf seiner Leistung gegen die All Blacks aufzubauen – nachdem er einen Markenerfolg im Zentrum von Jack Goodhue erzielt hat.

Als Geizhals ist dein Brot und deine Butter deine Scrums, aber es ist schön, ihnen ein wenig ins Gesicht zu schauen und ihnen einen Geschmack ihrer eigenen Medizin zu geben“, sagte Sinckler.

Eines der Dinge, die ich an Rugby liebe, ist, dass man immer etwas Frustration beim Tackling auslassen kann. Jack Goodhue fühlte das am Wochenende, was schön war. Ich hörte, wie seine Rippen ein wenig brachen. Aber wir haben nur zwei Spiele gespielt, also haben wir noch zwei weitere, die es unterstützen. Ich kann es kaum erwarten.

Jones hat diese Woche versucht, die Bedingungen der Weltmeisterschaft im Pennyhill Park zu reproduzieren.

England hat nach seinem Eröffnungsspiel in Japan im nächsten Jahr eine kurze dreitägige Pause, so dass die Spieler Sonntag und Montag frei hatten, um sie mit verkürzter Vorbereitungszeit für die Brave Blossoms zu verlassen.

Die Teamleitung holte sogar einen Fachkoch für die Zubereitung japanischer Speisen.

Es gab jede Menge Sushi-Teller und all die fetten Jungs sahen sich an und sagten: „Ist das ein Spiel?“, sagte Sinckler. Ich wusste nicht, ob es ein Test war oder nicht – bei Eddie weiß man es nie!

Ich wollte nicht zu viel trinken, denn Mittwoch ist normalerweise unsere härteste Sitzung der Woche…. du willst nicht mit zwei Kilo Sushi in dir herumlaufen.

Eddie ist ziemlich gut mit diesem Zeug, was uns einen Hauch von Japan gibt und was wir da draußen erwarten können, für die Jungs, die das Glück haben, ausgewählt zu werden. Er scherzte sogar darüber, dass wir die ganze Woche mit Essstäbchen essen müssen. Ich sagte: „Oh Gott – Zimmerservice!“

Da der erfahrene Requisiteur Dan Cole in diesem Herbst als überflüssig eingestuft wurde, hat sich Sinckler als Jones‘ bevorzugter Engpass vor Harry Williams herausgestellt.

Der Sportsmail-Kolumnist Joe Marler hat die Balltragfähigkeit des Lions-Kolumnisten gelobt und Sinckler bei der Pressekonferenz am Mittwoch gefragt, ob er sich jetzt im Starthemd fühlt.

Sinckler antwortete: „Es ist nicht eines dieser Dinge, bei denen man denkt: „OK, ich hatte ein oder zwei gute Leistungen, es ist jetzt mein Hemd“.

Da ist Harry, da sind Dan Cole, Nick Schonert, Kieran Brookes, Henry Thomas, [Jake] Cooper-Woolley, Will Stuart bei Wasps.

Es geht um das Team in welcher Rolle auch immer Eddie mich haben will – ob am Anfang, von der Bank oder in der Küche.

„Wenn du anfängst, dich wohl zu fühlen, dann bekommst du eine Handvoll Mützen und nicht jede Menge Mützen, wie einige Leute in dieser Gruppe.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares