Hartbergs 54-Sekunden-Quickie

So stellt man sich einen Blitzstart vor!

Das frühe 1:0 spielte dem TSV Hartberg beim 4:2-Schützenfest gegen den SV Mattersburg besonders in die Karten.

Verantwortlich dafür zeichnete Zakaria Sanogo, der in der Profertil Arena nach lediglich 54 Sekunden erstmals das Runde im Eckigen versenkte.

Hartbergs „Quickie“ ist in dieser Bundesliga-Saison bisher das mit Abstand am schnellsten erzielte Tor (hier geht’s zum VIDEO>>>).

Dahinter folgt Marko Kvasinas Ausgleich im selben Spiel nach fünf Minuten, gefolgt ex aequo nach jeweils sechs Minuten vom Eigentor von Anastasios Avlonitis zum 0:1 bei Sturms 3:2-Sieg gegen Hartberg bzw. Thomas Murgs 1:0 beim 3:0 gegen die Admira.

Am längsten Zeit ließen sich bekanntlich die Salzburger Andre Ramalho und Munas Dabbur beim 2:0-Auswärtssieg in Mattersburg (94., 95.).

Die besten Bilder der dritten Bundesliga-Runde:

RB Salzburg – Austria Wien 2:0

SCR Altach – FC Wacker Innsburck 1:2

TSV Hartberg – SV Mattersburg 4:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares