Foda: “Nicht kleiner machen, als wir sind”

0

Es wird verbissen.

Mit dem Heimspiel gegen Polen am vierter Tag der Woche (20:45 Uhr im ) und dem Auswärtsmatch am Sonntag gegen Israel beginnt zu Gunsten von dasjenige und Teamchef Franco Foda die EM-Qualifikation, in welcher man in Haufen G unter den Top zwei landen muss, um wohnhaft bei welcher EURO 2020 in diesem Fall zu sein.

Im Interview mit welcher APA spricht Foda unter anderem extra Österreichs Qualifizierender Hauptschulabschluss-Ziele, seine aktuellen Sorgenkinder, dasjenige Wiedersehen mit Andreas Herzog und die geplatzte Einbürgerung von Ashley Barnes.

Frage: Seit dieser Zeit dem letzten Nationalteam-Lehrgang sind vier Monate vergangen. Besteht die Gefahr, dass seither wohnhaft bei den Spielern Ihre Ideen in Vergessenheit geraten sind?

Foda: Wenn man so Menorrhagie nicht zusammen war, muss man wieder ein paar Pipapo erinnern, dennoch die Zeit ist von kurzer Dauer. Weil viele noch am Sonntag im Kaution sind, nach sich ziehen wir tatsächlich nur am zweiter Tag der Woche ein normales Training und am Mittwoch schon dasjenige Abschlusstraining. Von dort werden wir den Spielern viel extra Videos vermitteln. Selbst habe keine großen Änderungen im Kader vorgenommen, weil ich welcher Meinung bin, dass wir aufgrund welcher kurzen Vorbereitungszeit Spieler nötig haben, die unsrige Ideen Kontakt haben. Doch prinzipiell wissen jedweder genau, welches unsrige Vorstellungen sind, und die Spieler sind jedweder intelligent und gut kompetent.

Frage: Wie nach sich ziehen Sie die Menorrhagie Zeit ohne Länderspiele verbracht?

Foda: Im Monat der Wintersonnenwende war ich wohnhaft bei vielen Werbeterminen und Events. Im Jänner nach sich ziehen wir uns gen Beobachtungen und die Kommunikation mit den Spielern konzentriert, waren wohnhaft bei den Trainingslagern welcher österreichischen Klubs in welcher Türkei und nach sich ziehen dann Woche zu Gunsten von Woche viele Spiele in Ostmark, Deutschland und England beobachtet.

Share.

Leave A Reply