England vs. Japan LIVE – Herbst International 2018 Rugby Partitur in Twickenham

England traf zuletzt vor über 30 Jahren auf Japan im ersten Poolspiel der Rugby-Weltmeisterschaft 1987, das es mit 60-7 gewann.

Die Mannschaft von Eddie Jones wird sich nach einer leichten Niederlage gegen Neuseeland am vergangenen Wochenende erholen wollen, in der Sam Underhills Versuch in der 76. Minute als Abseits ausgeschlossen wurde, weil er das Spiel mit 15-16 beendete.

George Ford wird Kapitän Eddie Jones‘ Seite mit den Co-Kapitänen Dylan Hartley und Owen Farrell auf die Bank fallen lassen, neben dem Flankenspieler Sam Underhill, da elf Änderungen am Start des XV. vorgenommen werden, der gegen All Blacks antreten musste.

Brave Blossoms hat bei den diesjährigen Herbst-Internationalspielen noch keinen Sieg verbucht, nachdem Steve Hansens unerfahrene Mannschaft Japan beim 31:69-Sieg die Arbeit leicht gemacht hatte.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über den Live-Feed von Sportsmail, um während des Spiels Aufbau und Updates durchzuführen.

BENUTZER VON MOBILEN APPS KLICKEN HIER, UM ZU FOLGEN.

Gastgeber Kommentator

JOE MARLER: Lassen Sie uns nicht um den heißen Brei herumreden, die Engländer würden am Samstag lieber ein Rematch mit Neuseeland spielen als gegen Japan.

Ich wäre überrascht, wenn die Engländer vor dieser Woche die japanische Mannschaft nennen könnten, aber sie werden fleißig in ihren Vorbereitungen gewesen sein, denn sie müssen wieder auf Erfolgskurs gehen.

Niemand wird auf seinem Lebenslauf schreiben – „Ich habe gegen die All Blacks um einen Punkt verloren.

LESEN SIE DIE GANZE GESCHICHTE HIER

Japan hat in seiner Geschichte nur einmal gegen England gespielt, also ist dies ein großer Anlass für die Brave Blossoms. Sie werden verzweifelt sein, um einen guten Eindruck von sich selbst zu vermitteln, und vielleicht haben die Fans schwache Hoffnungen auf einen weiteren Aufruhr, der die Rugby-Welt bis ins Mark erschüttern würde.

England ist im Haus #ENGvJPN #WearTheRose @O2sports pic.twitter.com/JopIX1plVo

George Ford ist immer noch nur 25 Jahre alt und hat bereits 50 Länderspiele erreicht. Er wird heute Nachmittag das erste Mal für England dabei sein und sich bemühen, dem Spiel eine gewisse Autorität zu verleihen, nachdem sein enger Gefährte Owen Farrell an den letzten zwei Wochenenden hervorragende Leistungen im Fly-Half-Modus gezeigt hat.

Ich habe es bereits erwähnt und dies ist der bedeutendste Moment in der japanischen Rugby-Geschichte, so dass wir es genauso gut noch einmal erleben können.

BRAVE BLÜTENMÄRKTE

Möchten Sie mehr über Rugby in Japan erfahren?

Holen Sie sich Ihre Fragen unten und unser erfahrener Kurator im @wrugbymuseum wird die besten LIVE auf unserer Facebook-Seite um 17:30 Uhr GMT… pic.twitter.com/ZL576MjcKh beantworten.

Japan: Tupou; Yamada, Lafaele, Nakamura, Fukuoka; Tamura, Tanaka; Inagaki, Sakate, Koo, van der Walt, Helu, Leitch (c), Nishikawa, Himeno.

Ersetzungen: Niwai, Yamamoto, Ai Valu, Anis, Tui, Nunomaki, Nagare, Matsuda.

Captain Michael Leitch ist ein Mann, den Eddie Jones kennen wird, das Paar inszenierte den größten Aufruhr in der Rugby-Geschichte, und Leitch war der Mann, der ein Unentschieden gegen Südafrika ablehnte, bevor seine Mannschaft es für einen berühmten Sieg bei der letzten Weltmeisterschaft unterstützte.

England: Daly; Cokanasiga, Nowell, Lozowski, Ashton; Ford (c), Pflege; Hepburn, George, Williams, Ewels, Itoje, Lawes, Wilson, Mercer.

Ersetzungen: Hartley, Moon, Sinckler, Hill, Underhill, Wigglesworth, Farrell, Slade.

Big Joe Cokanasiga bekommt einen Ausflug auf den Flügel, George Ford zieht die Fäden von Fly-half, Alex Lowzowski und Jack Nowell kombinieren in einer neuartigen Center-Partnerschaft, Jamie George übernimmt von Dylan Hartley und Eddie Jones knackt drei Schlösser (Lawes beginnt bei 6). Dann ein paar Änderungen.

Hast du es letztes Wochenende schon geschafft? England mag den bitteren Geschmack einer Niederlage haben, aber die meisten betrachten die Leistung bei der 16:15-Niederlage gegen Neuseeland am vergangenen Wochenende als einen großen Schritt nach vorne.

Die Männer von Eddie Jones scheinen vor der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr auf den richtigen Weg zurückgekehrt zu sein, und es herrscht wieder Optimismus. Heute haben wir die Chance, einige neue Kombinationen und aufregende Talente zu sehen, die um einen Platz im Flugzeug nach Japan konkurrieren.

Weitere gute Nachrichten – das Wetter ist günstig für viele Angriffsrugbys in Twickenham heute Nachmittag.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 17 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares