Benjamin Mendy darüber, warum er jetzt ein reformierter Charakter ist…. aber er liebt immer noch einen Streich.

Ein vollmundiger und wütender Schrei kommt am Donnerstagnachmittag hinter der geschlossenen Tür eines kleinen Raumes auf dem Etihad Campus. Ein paar Sekunden später ertönt wieder ein wütendes Gebrüll. Logic sagt, dass es sich um eine Führungskraft aus Manchester City handelt, die die neueste Ausgabe von Der Spiegel’s Rücktritt vom Meister der Premier League liest, aber eigentlich ist es Benjamin Mendy.

Mendy albert herum und spielt für die Kamera. Das Brüllen und Schreien ist, dass er sein schreckliches Gesicht übt. Es fühlt sich wie eine Befreiung an, nicht wegen der Vorwürfe des Fehlverhaltens gegen City, sondern weil Mendy einen Teil der letzten halben Stunde damit verbracht hat, Reue für eigene Vergehen zum Ausdruck zu bringen und zu betonen, wie viel er verbessern will.

Mendy hat sich in der Stadt schnell einen Ruf als Mann aufgebaut, der dafür lebt, dass die Leute lachen. Er ist ein Ausreißer in der Stadtmaschine. Er ist der Verrückte. Der Einzelgänger. Inmitten der Intensität des Pep Guardiola-Regimes und seiner unerbittlichen Suche nach schönem Fußball war Mendy oft der Ausweg aus der Leichtfertigkeit. Jeder liebt ihn in der City: die Mitarbeiter, seine Teamkollegen und die Fans.

Ich tue nicht etwas, nur weil die Leute mich mögen“, sagt er. Ich bin echt. Ich bin kein Schwindler. Es gibt Zeit für alles. Wenn ich weiß, dass ich scherzen kann, scherze ich. Wenn ich weiß, dass ich arbeiten muss, arbeite ich. Ich weiß, dass einige Leute denken, ich mache jedes Mal Witze, aber ich meine es ernst mit der Arbeit.

Wenn das Gespräch vorbei ist und die Kamera klickt, wird Mendy wieder lebendiger. Er starrt in die Linse und streckt seine Zunge aus.

Leute, die ihn kennen, sagen, dass er eine sanfte Seele hat. Er sagt, dass er so schnell Freunde findet, dass die Leute denken, dass er zwei Jahre lang dort war, als er zwei Tage lang in einem Club war. Er versucht auch nicht, sich von den gewöhnlichen Menschen zu trennen. Wenn er zum Beispiel nach London geht, reist er mit der U-Bahn.

Ich reise im Untergrund, um die Geschwindigkeit zu erhöhen“, sagt er. „Manchmal sagen die Leute: „Bist du Mendy?“ und ich sage: „Ja“, und sie sagen: „Was machst du hier?“ und ich sage: „The Underground is for everybody“.

Was für ein Spieler er auch ist. Er war die meiste Zeit der vergangenen Saison verletzt und spielte im Sommer 40 Minuten für Frankreich im triumphalen Weltcup-Finale und seine Rückkehr in dieser Saison, seine unermüdliche Energie und seine marodierenden Läufe von links nach links haben dazu beigetragen, dass City so gut wie nie zuvor ist.

Mendy, 24, die letzte Woche in die französische Mannschaft zurückgerufen wurde, hat Charme. Seine Social Media Präsenz unterstreicht das. Seine Persönlichkeit trägt dazu bei, die City-Spieler zusammenzubringen, und er trägt die Dominanz des Clubs leicht. Das’Shark Team‘, nennt er sie auf Twitter und Instagram, weil sie alle anderen Fische auffressen. Schon eine kurze Zeit in seiner Firma sagt dir, dass er leicht zu mögen ist.

Aber das ist nicht die ganze Geschichte. Außerhalb des Spielfeldes hat diese Saison keinen Spaß gemacht. Seine Missachtung von Regeln hat ihn schon einige Male in Schwierigkeiten gebracht. Sein Vorstrafenregister: vier Geschwindigkeitsübertretungen in 13 Tagen, ein Fahrverbot und drei Stunden zu spät zur Behandlung auftauchen, nachdem er am Vorabend in London am Anthony Joshua-Alexander Povetkin World Heavyweight Titelkampf teilgenommen hatte.

Er ist immer noch dabei, sich mit einigen unserer stärker regulierenden Bräuche auseinanderzusetzen. Letztes Jahr gab es Bilder von einem Verkehrspolizisten, der ein Parkticket auf den Bildschirm von Mendy’s Ferrari setzte, nachdem er in ein Restaurant ging, um einen Takeaway abzuholen. Er sagt: „In England, wenn Sie Ihr Auto parken, wenn Sie eine Sekunde weggucken und dann zurückblicken, haben Sie einen Parkschein.

Mendy, der kurzzeitig zum teuersten Verteidiger der Welt wurde, als City ihn 2017 für 52 Millionen Pfund von Monaco kaufte, macht sie zu einem besseren Team, aber er ist auch eine lose Kanone. Er testete Guardiolas Geduld, bis sie schlug. Als er spät vom Kampf zurückkam, wurde berichtet, dass er aus der Garderobe verbannt wurde.

Mendy ist Mendy“, hatte der City-Coach nach dem Eröffnungsspiel dieser Saison gesagt. Manchmal wollen wir ihn töten und manchmal denkt man: „Wow, was für ein Spieler haben wir“. Hoffentlich können wir ihn davon überzeugen, die Social Media ein wenig zu vergessen und ein paar Dinge zu verbessern.

Letzten Monat warnte der französische Manager Didier Deschamps Mendy, dass er sich auf dem Platz und außerhalb besser um sich selbst kümmern müsse, und einige befürchteten, dass er kurz davor stehen könnte, seine Karriere im Etihad zu verlieren. Aber während City sich auf ihren mit Spannung erwarteten Showdown mit Manchester United am Sonntag vorbereitet, ist Mendy unnachgiebig, dass er seine Lektion gelernt hat und Guardiolas Warnungen gehört hat.

Er ist aus dem Stadtzentrum von Manchester ausgezogen – wo der Club befürchtete, dass er in schlechte Gewohnheiten verfällt – und in ein Haus auf dem Land von Cheshire, weiter weg vom Schaden. Es ist auch weiter vom Trainingsplatz entfernt, aber Mendy sagt, dass Verspätung der Vergangenheit angehört. Es ist Zeit für sein ernsthaftes Gesicht.

Er sagt: „Als ich 13 Jahre alt war und an der Akademie in Le Havre angefangen habe, habe ich am ersten Tag in der Kantine zu Mittag gegessen, und wenn du deinen Teller zurück stellst, wenn du alleine gehst, lachen alle über dich. Manchmal isst du dein Essen fertig und ich habe gelernt, dass du warten musst, um mit anderen Leuten hochzugehen, oder sonst lachen alle über dich. Das war jeden Tag.

Ich behielt das bei mir, als ich nach Marseille und Monaco ging. Ich lache gerne mit meinen Teamkollegen. In Monaco herrschte eine sehr gute Atmosphäre. Vielleicht waren wir nicht das beste Team, aber wir haben zusammen gespielt, zusammengearbeitet und gelacht. Wir haben alles zusammen gemacht, also versuche ich in jedem Club, in dem ich bin, derselbe zu sein. Wenn du lachst, hast du eine sehr gute Verbindung. Es ist sehr wichtig für ein Team.

Ich kann nicht sagen, dass ich nicht gerne gemocht werde. Aber ich tue nichts, nur damit die Leute mich lieben. Wenn ich etwas auf Insta setze, glaube ich nicht, dass ich es tun werde, weil es den Leuten gefallen wird. Vielleicht möchten einige Fans oder Leute, dass ich ernster bin.

Als der Manager die Sache über Social Media sagte, sagte er es als Witz. Aber ich verstand die Botschaft und wir sprachen ein paar Mal darüber. Alles, was er sagt, müssen wir anhören, als er das sagte, beruhigte ich mich. Er ist der Manager. Ich habe schon so viele Geschichten gemacht, aber jetzt habe ich mich beruhigt.

Ich weiß, dass alles, was er mir sagt, dazu da ist, mir zu helfen. Jetzt komme ich früh zum Training. Ich wohne nicht in der Nähe des Trainingsplatzes, aber das ist keine Entschuldigung. Jetzt verlasse ich mein Haus früher.

Bei den Fahrverbrechen habe ich einige Regeln gebrochen und sie haben mich verboten, und ich akzeptiere das. Es gab vier Straftaten. Manchmal war ich es und manchmal fuhr ein Freund von mir. Jetzt habe ich einen Fahrer, das ist einfacher. Nach dem Training kann ich auf dem Heimweg im Auto schlafen.

Mendy sieht verwirrt aus, als ich ihn nach den Vorwürfen im Spiegel frage, dass die Stadt Uefas Financial Fair Play System betrogen habe. Er bittet um eine Erklärung der Frage und sagt dann, dass er und seine Teamkollegen sie nicht diskutiert haben. Im Training, sagt er, sprachen die Spieler über die umstrittene Strafe, die Raheem Sterling gegen Shakhtar Donetsk am Vorabend zugesprochen wurde.

Wir sprechen im Spiegel nicht über diese Dinge“, sagt er. Wir sprechen von der Strafe für Sterling. Alles, was die Leute über Man City, das Team und den Club sagen, darüber sprechen wir nicht. Wir sprechen manchmal über das Leben, aber wir wissen nichts darüber. Ich habe die Artikel im Spiegel nicht gelesen. Ich will nicht die Regeln der UEFA lernen. Das ist nicht mein Job. Mein Job ist es, gut zu essen, gut zu schlafen, gut zu spielen.

Mendy wurde gegen Shakhtar ausgeruht, und wenn er gegen United spielt, wird sein Job wahrscheinlich darin bestehen, Ashley Young einen unbequemen Nachmittag zu bereiten, indem er die rechte Seite von United überlastet und versucht, einen Angriff einzudämmen, zu dem auch sein französischer Teamkollege Anthony Martial gehören wird.

Er verpasste beide Manchester Derbies durch eine Verletzung in der vergangenen Saison, so dass dies seine erste sein wird. Die Erfahrung, für Marseille gegen Paris Saint-Germain zu spielen, ist das, was ihm in Sachen Atmosphäre am nächsten kommt. Dieses Spiel ist sehr verrückt“, sagt er. In Marseille müssen Sie für dieses Spiel Ihr Leben auf dem Platz geben. Wenn du dieses Spiel gewinnst, ist den Fans keines der anderen Spiele wichtig.

Er freut sich auch über die Begegnung mit Paul Pogba. Er und Pogba sind in der Nähe und nach dem Derby wird berichtet, dass sie und andere französische Stars zusammen mit dem Privatjet zu einer Party in Paris fliegen werden. Mendy sagt, dass Pogba ihm geholfen hat, sich in der Gegend niederzulassen, und selbst er hat die Grenze gezogen, um ihn über das jeweilige Schicksal der beiden Manchester-Teams aufzuziehen.

Wir sprechen viel“, sagt Mendy. Ich gehe zu seinem Haus, er kommt zu meinem Haus. Wenn ich ihn sehe, sprechen wir nicht viel über die Teams, in denen wir spielen. Wenn wir darüber sprechen, mache ich gerne Witze, aber ich habe viel Respekt vor ihm und ich denke nicht, dass es richtig wäre, über solche Dinge zu scherzen. Es gibt ein Limit. Wenn ich keine Grenzen habe, würden mich einige Leute umbringen.

Man kann die Geschichte von United nicht leugnen, aber die Stadt erfrischt die Geschichte von Manchester. Wir gewinnen einige Trophäen, wir spielen gut, in diesem Moment stehen wir ganz oben auf dem Tisch und wir bauen die Geschichte von Man City auf. Wir haben viele junge Spieler und wir haben im Blut, was Pep sagt.

Es ist klar, dass Sterlings Missgeschick gegen Shakhtar immer noch amüsant ist, Mendy, die seinen Zeh in den Boden steckt, um nachzuahmen, wie der City Winger auf dem Rasen gestolpert ist, während er versuchte, den Ball über den Torhüter zu schießen und prompt einen Elfmeter erhielt. Im Training, sagt er, haben er und einige der anderen Spieler Eindrücke gemacht. Ich denke, er muss rausgehen und mit dem Bodenpersonal arbeiten“, sagt er.

Wenn es darum geht, der Hintern seiner Witze zu sein, ist Sterling jedoch nicht sein bevorzugtes Opfer. Diese Ehre gehört Bernardo Silva. Ich liebe es mit ihm“, sagt Mendy. Eines Tages kam Bernardo herein und ich nahm seine Kleider und legte sie an die Decke und er ist so klein, dass er sie nicht erreichen konnte. Das machen wir schon seit langem.

Glücklicherweise ist Mendy also kein völlig reformierter Charakter. Als Leroy Sane am Freitag auf Twitter schrieb, dass er eine Frage & Antwort für seine Anhänger machen würde, vergeudete Mendy keine Zeit damit, seine Frage zu stellen. „Wer gibt dir die besten Assists?“, fragte er.

Sein Humor und sein Selbstvertrauen scheinen unversehrt geblieben zu sein. Bevor er aufstand, um zu schreien und in die Kamera zu grinsen, wurde ihm gegenüber erwähnt, dass er wieder in der französischen Mannschaft war. Er wusste es bereits, aber ein Lächeln breitete sich trotzdem über sein Gesicht aus. Ja“, sagte er und hielt dann inne. „Natürlich.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares