Bayern München bestätigt eine „Auseinandersetzung“ zwischen Franck Ribery und dem Reporter Patrick Guillou.

Der Münchner Bayern-Flügel Franck Ribery soll nach der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund am Samstag in eine körperliche Auseinandersetzung mit einem französischen Journalisten verwickelt gewesen sein.

Der Klub hat bestätigt, dass es nach dem Spiel eine „Auseinandersetzung“ zwischen Ribery und dem Fernsehreporter Patrick Guillou gab, was den harten Start der Bayern in die Saison noch verschärfte.

Augenzeugenberichte behaupteten, dass der 35-Jährige seinen Landsmann geschubst und geschlagen hat, und der Club hat darauf bestanden, dass er sich intern mit der Angelegenheit befasst.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic sagte Bild: „Franck Ribery hat uns mitgeteilt, dass er eine Auseinandersetzung mit seinem Landsmann Patrick Guillou hatte, den er seit vielen Jahren gut kennt.

Wir haben mit Patrick Guillou vereinbart, dass wir in einem persönlichen Gespräch sprechen werden, wir werden darüber sprechen, wie wir die Angelegenheit lösen können, und Herr Guillou hat bereits signalisiert, dass es in seinem Interesse liegt.

Der Vorfall begann angeblich, als Guillou Ribery während eines Interviews nach dem Spiel die Schuld für zwei der Tore zu geben schien.

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares