Zeuge kann mutmaßliche Täter nicht kennzeichnen

0

Im Prozess um den tödlichen Messerangriff von Chemnitz hat sich ein zweiter Augenzeuge über das Tatgeschehen geäußert. Ob seine Aussage die Aufklärung des Falls erleichtert, ist jedoch fraglich.


Im Prozess um die tödliche Messerattacke von Chemnitz hat auch die Befragung eines zweiten Augenzeugen wenig Klarheit gebracht: Der Mann kann die mutmaßlichen Täter offenbar nicht beschreiben. Der Arbeitskollege des getöteten 35-Jährigen sagte vor Gericht in Dresden, dass er nicht gesehen habe, wer den Mann tödlich verletzt habe.

Der 33-Jährige gab jedoch an, den Angeklagten als einen der Männer wiederzuerkennen, die am Tatort waren. “Er war dort”, ließ der Deutschrusse durch eine Dolmetscherin übersetzen. Der Zeuge hatte bei dem Vorfall im August vergangenen Jahres selbst eine Platzwunde am Kopf erlitten.

Am ersten Verhandlungstag hatte der damals schwerverletzte Bruder des nun vernommenen Augenzeugen ebenfalls keinen Tatverdächtigen beschreiben können.

Seit Anfang vergangener Woche muss sich vor dem Landgericht Chemnitz ein Syrer unter anderem wegen des Vorwurfs des gemeinschaftlichen Totschlags verantworten. Er soll gemeinsam mit einem flüchtigen Iraker am Rande des Chemnitzer Stadtfestes einen Mann auf der Straße erstochen und einen weiteren durch Messerstiche schwer verletzt haben. Der Angeklagte bestreitet die Tat.

Neben der Aussage des 33-Jährigen lehnte das Gericht zudem einen Antrag der Verteidigung ab. Diese hatte von den Berufs- und Laienrichtern Angaben zur politischen Einstellung eingefordert. Dazu bestehe kein Anlass, erklärte die Vorsitzende Richterin der Schwurgerichtskammer. Das Recht des Angeklagten auf ein Verfahren vor einem unabhängigen und überparteilichen Gericht sei gewahrt.

Video abspielen...Video

SPIEGEL TV

Der Prozess findet aus Sicherheitsgründen in einem Gebäude des Oberlandesgerichts Dresden statt. Nach dem Tötungsdelikt hatte es in Chemnitz schwere Krawallegegeben. Die Organisatoren hatten zuletzt die für August dieses Jahres geplante Veranstaltung nach den Vorfällen im vergangenen Jahr abgesagt.

Share.

Leave A Reply