UN-Rechtsabteilung drängt Sudan zur Zusammenarbeit mit dem ICC im Kern Bashir

0

Das Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen hat den Sudan am Freitag aufgefordert, mit dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) zusammenzuarbeiten, der einen Haftbefehl gegen den entlassenen Präsidenten Omar al-Bashir wegen angeblicher Kriegsverbrechen vor fast 15 Jahren erlassen hat.

“Wir ermutigen die sudanesischen Behörden, uneingeschränkt mit dem IStGH zusammenzuarbeiten, es gibt eine Resolution des Sicherheitsrates aus dem Jahr 2005, in der die sudanesische Regierung aufgefordert wird, uneingeschränkt mit der Regierung zusammenzuarbeiten und Unterstützung zu leisten”, sagte die Menschenrechtssprecherin der Vereinten Nationen, Ravina Shamdasani, in einer Genfer Nachrichtensendung.

Zuvor sagte die Menschenrechtschefin der Vereinten Nationen, Michelle Bachelet, dass die sudanesischen Behörden Menschen, die wegen friedlicher Proteste festgehalten werden, freilassen und die Anwendung von Gewalt gegen Demonstrationen seit Dezember untersuchen sollten.

Share.

Leave A Reply