Uganda, e-Pässe ab Anfang nächsten Jahres auszustellen

KAMPALA, Okt. 29–Uganda, ab Anfang nächsten Jahres händigt e-Pässe Ausstieg aus der traditionellen Reisedokument im Rahmen eines Angebots, einen regionalen Termin einzuhalten ein leitender Regierungsbeamter sagte am Montag.

Jacob Siminyu, sagte das Ministerium für innere Angelegenheiten Sprecher per Telefon, dass elektronische maschinenlesbare Reisedokumente oder e-Pässe Sicherheits-Features erweiterte haben werden.

„Mit dem e-Pass, personalisiert, können Bürgerinnen und Bürger verlassen oder betreten des Landes frei tun ohne unbedingt mit Einwanderungsbehörden zu interagieren. Die Regierung von Uganda bald automatisierte e-Tore am Entebbe International Airport installiert werden soll,“sagte Siminyu.

Er sagte, dass alte Pässe weiterhin für eine Übergangszeit von zwei Jahren bis Januar 2021 von Bürgern genutzt werden.

Nach Angaben des Ministeriums der internen Angelegenheiten haben der e-Pass biometrischer Merkmale, die den Pass mit dem echten Besitzer identifizieren können.

Der e-Pass begrenzt auch Chancen der Fälschung von biometrischen Daten im Reisepass von Betrügern gespeichert.

Andere Länder in der ostafrikanischen Region wie Kenia, Tansania und Burundi sind bereits e-Pässe ausstellen.

Die Region festgelegt Dezember 2018 als Frist, wenn Länder sollen elektronische Pässe aus ihren Bürgerinnen und Bürgern.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares