Südsudan befreit Rebellenbeamten, ehemaliger südafrikanischer Soldat

von Denis Elamu

JUBA, 2. November – Südsudan am Freitag befreit James Gatdet Dak, ein Sprecher des Rebellenführers Riek Machar. und William John Endley, ein pensionierter südafrikanischer Soldat, der früher wegen Verrats und Terrorismus zu Tod und lebenslanger Haft verurteilt wurde.

Innenminister Michael Changjiek sagte, dass die beiden aus dem Zentralgefängnis von Juba entlassen wurden, nachdem Präsident Salva Kiir am Mittwoch während der Feierlichkeiten zum Friedenstag, an denen Machar, der Führer der sudanesischen Volksbefreiungsarmee – in der Opposition (SPLA-IO) – und vier weitere afrikanische Führer teilnahmen, angeordnet hatte.

Kiir und Machar unterzeichneten das endgültige revitalisierte Friedensabkommen zur Beendigung des vierjährigen Konflikts im September in der äthiopischen Hauptstadt, in dem beide Seiten aufgefordert werden, die Feindseligkeiten unverzüglich einzustellen und politische Gefangene freizulassen.

Sowohl Endley als auch Gatdet wurden im Februar vom Apex-Gericht in der Hauptstadt zum Tode verurteilt. Gatdet wurde im November 2017 gefangen genommen und an Juba von Nairobi ausgeliefert.

Anthony Oliver Legge, Sprecher des National Prison Service, sagte, dass Endley sofort nach Südafrika abgeschoben wird und dass dies die letzte Gruppe von politischen Gefangenen im Hauptgefängnis sei.

Er sagte, dass die Freigabe von Endley und Gatdet den Geist der revitalisierten Vereinbarung darstellt.

„Unsere Brüder im Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK)…. bestätigen den Prozess und sind mit dem Verfahren zufrieden“, sagte Legge.

Der Südsudan geriet Ende 2013 in einen Bürgerkrieg und schuf eine der am schnellsten wachsenden Flüchtlingskrisen der Welt.

Ein 2015 unterzeichnetes Friedensabkommen zur Beendigung der Gewalt wurde im Juli 2016 erneut verletzt, als die rivalisierenden Fraktionen ihre Kämpfe in der Hauptstadt Juba wieder aufnahmen und Machar zur Flucht ins Exil zwangen.

Die Vereinten Nationen schätzen, dass etwa 4 Millionen Südsudanesen intern und extern vertrieben wurden.

Teilen Ist Liebe! ❤

tekk.tv

Lange Zeit war Paul Florian in der TV-Branche tätig. Schon immer gab es eine Schublade voller Handys (und später Smartphones) in seiner Wohnung. Als Online-Redakteur hat der Nerd in ihm diese Schublade nun für Tekk geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares