St. Pauli setzt Top-Duo unter Druck

Vor dem Spitzenspiel am Montag zwischen dem HSV und Köln übernimmt der FC St. Pauli die Spitze der 2. deutschen Bundesliga. Die „Kiezkicker“ gewinnen 2:1 bei Arminia Bielefeld.

Zwar gehen die Gastgeber durch Staude (7.) früh in Front, Knoll (50./Elfmeter) und Daehli (56.) drehen die Partie aber binnen sechs Minuten. Damit hat Pauli einen Punkt Vorsprung auf Köln und den Lokalrivalen. Manuel Prietl spielt bei Bielefeld, das die fünfte Niederlage in Folge einsteckt, bis zur 83. Minute.

Union Berlin folgt einen weiteren Punkt dahinter. Die Hauptstädter verpassen den Sprung nach ganz vorn mit einem 1:1 bei Jahn Regensburg.

Polter trifft unmittelbar vor der Pause zur Union-Führung (45.), quasi im Gegenzug und noch vor Seitenwechsel kann George für den Ausgleich sorgen. Schon zuvor hat Stolze für die Gastgeber die Möglichkeit vom Elferpunkt, scheitert jedoch am Schlussmann (30.).

Die Gäste agieren nach Gelb-Rot gegen Prömel (77.) gegen Ende zu zehnt, Robert Zulj wird nach 67 Minuten ausgewechselt. Christopher Trimmel sitzt auf der Bank.

Der 1. FC Heidenheim gewinnt daheim gegen Erzgebirge Aue 1:0, Thomalla trifft in der 54. Minute. Nikola Dovedan spielt durch und sieht schon nach 15 Minuten Gelb, auf der Gegenseite ist Dominic Wydra nicht im Kader zu finden.

Heidenheim ist Sechster, allerdings nur drei Punkte hinter St. Pauli. Jahn Regensburg folgt mit 17 Zählern im engen Mittelfeld auf Rang neun, Aue ist 13. (14 Punkte), Bielefeld 14. (12 Punkte).

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 3 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares