Schicksal der „großen Koalition“ in Deutschland könnte von regionalen Wahlen abhängen.

BERLIN, Okt. 25–Senior Christlich demokratische Union (CDU) und deutscher Sozialdemokrat (SPD) Politiker haben öffentlich die Möglichkeit ihre Federal „große Koalition“ vorzeitig zu beenden, am Donnerstag, Glühwein sie schlecht in der sich abzeichnenden regionalen ausführen sollten Wahlen.

Anlässlich einer Kampagne-Veranstaltung in Frankfurt am Main, vorhergesagt CDU Generalsekretär allgemeine Annegret Kramp-Karrenbauer, dass eine mögliche Absage der legislative Allianz nach einem eng beobachtete Stimmzettel in Hessen am Sonntag schnell Wiederwahlen folgen würde auf Bundesebene. „Wenn diese Regierung jetzt zusammenbricht, es wird eine Snap-Wahl“, sagte Kramp-Karrenbauer.

CDU und SPD dürften beide häufig um schwere Verluste in Hessen zu leiden, als Wähler die beiden Regierungsparteien für den letzten Machtkämpfe in Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU bestrafen) über die vierte Kabinett. Kramp-Karrenbauer, wer als potenzieller Nachfolger von Merkel wiederholt zitiert worden ist, festgestellt, dass CDU, SPD und christlich-sozialen Union (CSU), die die „große Koalition“ zusammen bilden alle derzeit am Rand. „Infolgedessen, glaube ich, niemand zu 100 Prozent sagen kann, wie die Situation stabil bleibt vor allem in Bezug auf was Dynamik in einzelnen Parteien entwickeln könnte,.“

In Anlehnung an solche Bedenken, kritisiert der SPD parlamentarischen Vertreter Hilde Mattheis die Parteiführung am Donnerstag für gescheitert, ein Exit-Szenario aus Berlin Allianz zu entwickeln. „Wir sollten der Partei-Basis wieder Fragen, ob wir die große Koalition fortsetzen möchten. Aber jetzt nicht in einem Jahr,“sagte Mattheis das magazine Focus.

Im Gegensatz dazu davor gewarnt, die hochrangige CSU-Politiker und ehemalige Verkehrsminister Alexander Dobrindt die SPD beenden die Koalition als Reaktion auf eine schwache Leistung der Wahlen in Hessen. „Auf der Flucht vor Verantwortung noch nie gedient hat, gegen die mangelnde Unterstützung der Wähler zu helfen,“ argumentierte Dobrindt.

Letzte Woche, der CSU und SPD sackte um ihre schlimmste jemals Wahlergebnisse im Bayerischen Staat Wahlen. Umfragen deuten darauf hin, dass die CDU der etablierten Parteien Zeugen einen Einbruch der regionalen Wähler Support kurz sowie unerwünschte einreihen konnte.

Im Moment sind die SPD und die Grünen als laufen Kopf-an-Kopf für den ersten Platz in der Hessen-Versammlung am Sonntag mit Links-ökologischen Vertragstaates wird wieder einmal die hauptberechtigte der Bürgerinnen und Bürger Müdigkeit mit der „großen Koalition“ gesehen.

CDU Generalsekretär allgemeine Kramp-Karrenbauer argumentierte am Donnerstag, dass die Grünen einen Zusammenbruch der „großen Koalition“ zu provozieren interessiert könnte, um in der Lage, auf ihre derzeitige Popularität in einer frühen Bundestagswahl profitieren werden. Die Partei würde in eine gestärkte Position zu versuchen, eine „Jamaika-Koalition“ mit der CDU und der freien demokratischen Partei (FDP) bilden wiederum entstehen, die letztlich im November 2017 undurchführbar erwiesen als die FDP aus den Verhandlungen ging.

Dennoch, Kramp-Karrenbauer empfohlen für die drei „großen Koalition“ Parteien nehmen die Hessen-Abstimmung als Chance zu wählen und konzentrieren sich auf drei gemeinsame politische Projekte als vorrangig. „Ich glaube, dies wäre ein wichtiges Signal an die Bürgerinnen und Bürger,“ sagte sie.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares