Porsche muss erstmals manipulierten Diesel zurücknehmen

Eine enttäuschte Autofahrerin hatte geklagt – jetzt muss Porsche ein manipuliertes Dieselauto zurücknehmen und Schadensersatz zahlen. Die VW-Tochter will das nicht hinnehmen.

Erstmals hat ein Gericht in Deutschland den Sportwagenhersteller Porsche dazu verurteilt, ein manipuliertes Dieselauto eines Kunden zurückzunehmen und Schadensersatz zu zahlen. Zu diesem Urteil ist das Landesgericht Stuttgart gekommen. Porsche will gegen das Urteil Berufung einlegen.

Im konkreten Fall geht es um einen Porsche Cayenne Diesel mit Euro-6-Sechszylindermotor und einer Leistung von 262 PS. Die Klägerin hatte laut einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ gefordert, dass Porsche ihr Auto (Baujahr 2014) gegen Erstattung des Kaufpreises und abzüglich einer angemessenen Nutzungsentschädigung zurücknehmen solle.

Autofahrerin soll 59.000 Euro plus Zinsen bekommen

Die Stuttgarter Richter gaben der Frau recht. Porsche habe eine unzulässige Abschalteinrichtung im Fahrzeug verbaut, und somit sittenwidrig gehandelt. Für die Autobesitzerin habe daher die Gefahr bestanden, dass das Kraftfahrtbundesamt die Stilllegung des Fahrzeugs anordne. Daraus ergebe sich laut dem Gericht ein Anspruch auf Schadensersatz, da anzunehmen sei, dass die Klägerin das Fahrzeug nicht gekauft hätte, wenn sie davon gewusst hätte.

Nun soll Porsche das Fahrzeug zurücknehmen und der Autofahrerin rund 59.000 Euro und Zinsen in Höhe von fünf Prozent erstatten. Das entspricht dem Kaufpreis des Porsche Cayenne, abzüglich eines Nutzungsausgleichs für den Gebrauch des Autos in den vergangenen Jahren.

Porsche wehrt sich

Porsche will gegen den Richterspruch juristisch vorgehen. „Die Porsche AG erachtet dieses Urteil des LG Stuttgart als rechtsfehlerhaft“, teilte das Unternehmen mit. Porsche nehme an seinen Fahrzeugen des Typs Cayenne Diesel (EU6) seit Herbst 2017 Software-Updates vor, die das Problem beseitigten.

Bereits Mitte des Jahres hatte das Kraftfahrtbundesamt einen amtlichen Rückruf gegen zwei Modelle des Zuffenhausener Autobauers erlassen. Damals waren knapp 60.000 Modelle betroffen, darunter auch der Cayenne.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares