Freiburg verärgert Mönchengladbach 3: 1 im deutschen Fußball-Bundesliga

BERLIN, Okt. 26–Freiburg zurück auf die Siegerstraße nach dem Sieg gegen in-Form Borussia Mönchengladbach 3: 1 bei der Opener des 9. Runde in der Bundesliga am Freitag.

Die „Fohlen“ Siegesserie kam zu einem Ende als Ziele von Nils Petersen, Luca Waldschmidt und Lucas Hoeler Freiburg den dritten Sieg der Saison gesichert.

Freiburg packte einen Märchen-Start in den Konflikt, wie Mönchengladbach Torhüter Yann Sommer Luca Waldschmidt im Inneren der Box so dass Nils Petersen gefällt umwandeln die nachfolgenden Foul Play-Strafe vom Platz mit 60 Sekunden gespielt.

Mönchengladbach, zusammengefasst und nahm die Zügel in der Zwischenzeit die Besucher tief verteidigt und lauerte für Gegenangriffe.

Der Host bekam mit 20 Minuten ins Spiel belohnt wie Thorgan Gefahr Hause eine Strafe geschlitzt um Parität wiederherstellen, nachdem Dominique Heintz Lars Stindl Strafraum zu Fall brachte.

Beide Seiten tauschten offensive Aktionen aber ihre Bemühungen aus vielversprechenden Positionen fehlte in der Genauigkeit.

Nach dem Neustart Mönchengladbach übernahm aber noch waren es die Besucher, die packte die 2: 1-Führung in der 57. Minute, als Luca Waldschmidt aus Janik Haberers Aufbau der Arbeit fertig.

Freiburg verteidigte ihre Führung aber blieb gefährlich schnell Pausen während Mönchengladbach waren nicht in der Lage, den Druck zu erhöhen.

Es ging von schlecht zu schlechter als Freiburg wurden nicht fertig mit der Wertung und hinzu kommt ein weiteres Ziel ihren Vorsprung durch Ersatz Lucas Hoeler, wer in den letzten Minuten des Spiels das Ergebnis außer Zweifel gestellt.

Mit dem Ergebnis sprang Borussia Mönchengladbach Aufenthalt auf dem 2. Platz der Gesamtwertung bei Freiburg auf dem 8. Platz für den Moment.

„Es war ein sehr schwieriges Spiel, aber wir haben heute so leidenschaftlich gespielt.“ Taktisch und defensiv ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft erhöhen müssen“Freiburgs Cheftrainer Christian Streich sagte.

„Wenn Sie ein Spiel verlieren ist es natürlich ein Rückschlag. Es ist jedoch wichtig, dass wir die richtigen Lehren aus der Niederlage ziehen“Mönchengladbach Cheftrainer Dieter Hecking sagte.

Die folgenden Befestigungen sind für Samstag geplant: Spitzenreiter Borussia Dortmund Gastgeber Hertha Berlin, Hannover siehe Augsburg, Bayern München, Aufsteiger Fortuna Düsseldorf Begegnung Wolfsburg und Hoffenheim mit kämpfenden Stuttgart Zusammenstoß, Mainz-Gesicht.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares