Chinesischer Vizepräsident trifft pakistanischen Premierminister

Der chinesische Vizepräsident Wang Qishan traf am Samstag mit einem Besuch des pakistanischen Premierministers Imran Khan zusammen.

Wang sagte, Pakistan sei Chinas einziger strategischer Kooperationspartner für Allwetter. Die Freundschaft zwischen den beiden Ländern hat sich als langjährig erwiesen und war stets von großer Vitalität geprägt.

China werde Pakistan weiterhin in die vorrangige Richtung der benachbarten Diplomatie einordnen, sagte Wang und versprach, mit Pakistan zusammenzuarbeiten, um den häufigen Austausch hochrangiger Besuche und Treffen zu pflegen, die strategische Kommunikation zu stärken und den Bau des Wirtschaftskorridors China-Pakistan weiter zu bereichern und auszubauen.

Wang sagte, China beabsichtige, die Kommunikation und Koordinierung mit Pakistan in wichtigen internationalen und regionalen Fragen zu stärken, das regelbasierte multilaterale System gemeinsam zu schützen und das gegenseitige Vertrauen und die Allround-Kooperation ständig zu stärken, um eine engere Gemeinschaft mit einem gemeinsamen Team aufzubauen Zukunft zwischen den beiden Ländern in der neuen Ära.

Khan sagte, Pakistan sei zutiefst stolz auf die bilaterale Freundschaft und behalte stets eine freundliche Politik gegenüber China. Er sagte, die pakistanische Seite würdigte Chinas Erfolge in den Bereichen Reform und Entwicklung und freue sich darauf, von Chinas Erfahrungen in der Regierungsführung zu lernen, die Koordinierung mit China in internationalen und regionalen Angelegenheiten zu stärken und die strategische Allround-Kooperationspartnerschaft ständig zu bereichern.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares