PMS Vs. PMDD: Hormon-sensitiven Gene gebunden um Premenstrual Dysphoric Disorder

Frauen, die besonders reizbar, traurig oder ängstlich in den Tagen vor ihrer Periode können nur auf eigene Hormone auf mikroskopischer Ebene anders reagieren.

Forscher der National Institutes of Health haben festgestellt, dass sich Gene in weißen Blutkörperchen bei Frauen mit diesen Stimmungsschwankungen, im Vergleich zu denen ohne anders auszudrücken, wie der Körper erfährt Veränderungen während der Menstruation Zyklus, nach einem Statement von den NIH. Die fraglichen Gene regulieren wie produziert der Körper Proteine als Reaktion auf Umweltfaktoren – unter ihnen Sex Hormone wie Östrogen und Progesteron, die im Menstruationszyklus beteiligt sind.

Lesen: Fitness Blogger zeigt Wahrheit über PMS und Blähungen

Ein kleiner Prozentsatz der Frauen erleben diese Stimmungsschwankungen leiden premenstrual dysphoric Störung, auch bekannt als PMDD, während mehr Frauen die lange öffentlich geschmähten PMS erleben: Prämenstruelles Syndrom. Diese Bedingungen können auch mit Schmerzen, Schmerzen und Blähungen kommen, aber werden häufig für die Herstellung von jemand gereizt oder traurig identifiziert.

„Dies ist ein großer Moment für die Gesundheit von Frauen, weil es feststellt, daß Frauen mit PMDD einen intrinsische Unterschied in haben ihrer… Antwort auf Sexualhormone – nicht nur emotionale Verhaltensweisen, die sie freiwillig kontrollieren, sollen“ Forscher Dr. David Goldman, der die NIH National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism, sagte in der Erklärung.

Während Forscher schon lange Begriffen, dass Frauen mit Stimmung Symptome im Vorfeld ihrer Periode ungewöhnlich empfindlich auf ein normales Niveau von den Sexualhormonen, hat die Ursache, dass die Empfindlichkeit nicht vollständig geklärt.

Die Ergebnisse, veröffentlicht in Molecular Psychiatry, stellte fest, dass viele der Gene identifiziert, die in den untersuchten Blutkörperchen auch in den Gehirnzellen erscheinen, und die Wissenschaftler, dass der nächste Schritt ist sagte, einen tieferen Blick auf Neuronen erstellt aus dem Blut von PMDD Patienten zu nehmen“ in der Hoffnung, gewinnen ein direkteres Fenster in die [Gene] Rolle im Gehirn,“entsprechend der NIH.

Dr. Peter Schmidt, von der NIH National Institute of Mental Health, Behavioral Endokrinologie Branch, sagte in einer Erklärung, dass Wissenschaftler jetzt Informationen was passiert auf zellulärer Ebene bei Frauen mit PMDD, wenn sie mit Östrogen und Progesteron, reagieren und mehr lernen könnte zu „Verbesserte Behandlung von solchen weit verbreitet reproduktive endokrine-bezogene Stimmungsstörungen.“

Quelle: Goldman-D, Schmidt PJ, Dubey N, Et Al. Der ESC/E(Z) Komplex, eine intrinsische zellulären molekularen Weg differentiell reagiert auf ovarielle Steroide in Premenstrual Dysphoric Disorder. Molekulare Psychiatrie. 2017.

Siehe auch:

10 seltsam Geburtenkontrolle Methoden aus der Geschichte

IBS bei Frauen

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares