Mutter behauptet, dass ihre Gebärmutter durch ihre empfängnisverhütende Implantat DURCHBOHRT wurde

Eine Mutter behauptet, dass ihre Gebärmutter wurde durch die umstrittene empfängnisverhütende Essure durchbohrt und hat sogar beschuldigt, das Implantat geben ihren Brustkrebs.

Julie Watts, 50, hatte die Sterilisierung Gerät implantiert in ihrem Eileiter im Jahr 2009 nach der Suche nach einem zuverlässigen und dauerhaften Geburtenkontrolle.

Die Mutter eines, aus Canberra, Australien, behauptet, dass ihr Leben dann „Hölle“ wurde mit dem Gerät, so dass ihr das Gefühl, „vergiftet“ jeden Tag.

Nachdem er „gesund wie ein Pferd“, Ms Watts hielt mehr als ein Jahrzehnt andauernde Gesundheit Schlacht, die schwere Blutungen, chronische Becken- und Rückenschmerzen, qualvollen Krämpfe, Müdigkeit, Depressionen und Angstzuständen enthalten.

Diese Komplikationen stellen Rücken bei der Arbeit, die Ms Watts behauptet ruiniert ihre Karriere als Projektmanager und sogar verursacht die Pause nach ihrer Ehe.

In einem verzweifelten Versuch, sich von ihren quälenden Symptomen zu befreien Ms Watts eine totale Hysterektomie hatten letzte Woche um das Implantat zu entfernen und Ansprüche sie sofort fühlte sich besser.

„Ich fühle mich wie ein neuer Mensch. Ich bin verjüngt und habe mein Mojo zurück, „sagte sie.

„Ich wollte eine permanente Empfängnisverhütung-Lösung und das Essure Implantat Klang perfekt zu mir zum Zeitpunkt die Wiederaufnahme Periode war viel kürzer als eine tubenligatur,“ sagte Frau Watts.

Das Essure-Implantat ist eine permanente Verhütungsmittel, bestehend aus einem Metall Nickel-Spule, die in die Eileiter eingesetzt wird.

Dies erzeugt Narbengewebe, die Spermien die Eizelle zu erreichen blockiert.

Tubal Verbindung, bekannt als der ‚Tubes gebunden“, beinhaltet spannen, blockieren und Abdichtung der Eileiter um Eier erreichen die Gebärmutter zu verhindern.

„Ich gehalten wissen, ob es sicher war, aber mein Arzt damals mir, dass es FDA und TGA [therapeutische Goods Association versicherte] genehmigt wurde,“ sagte Frau Watts.

„Ich hatte Vertrauen, dass alles in Ordnung, sonst warum sein würde sie es benutzen würde.“

Nach anhaltenden Symptome für mehr als 10 Jahren, machte Frau Watts nur die Verbindung zwischen ihrem Implantat und ihre gesundheitlichen während der 2018 Dokumentarfilm The Bleeding Edge.

„Ich völlig vergessen, dass ich hatte es sogar bis vor einem Monat ich diese Dokumentation sah, dass die schrecklichen Nebenwirkungen von Essure die Einzelheiten“, sagte sie.

„Ich erkannte sofort den Namen und Meine Kinnlade herunter auf den Boden.

„Ich ging zu meinem Frauenarzt mit diesen neuen Informationen.“

Bei einem Besuch des Medics, wurde Ms Watts gesagt, das Implantat hatte wanderten aus ihrer Eileiter und durchbohrt beide Seiten ihrer Gebärmutter.

„Wir waren beide entsetzt. Er erklärte, dass meine Gebärmutter versucht haben würde, das giftige Implantat durch die Auftraggeber, zu vertreiben, was meine Krämpfe erklärt, „sagte sie.

„Aber dies verursacht wiederum, das Gerät zu durchdringen.

„Ich hatte das Glück es entdeckt wurde, bevor es meinem Darm perforiert. Das könnte verheerend gewesen. „

Jetzt im Bewusstsein der Risiken im Zusammenhang mit dem Essure Implantat, Ms Watts behauptet, dass der Beginn ihrer Symptome viel klarer geworden ist.

„Im Rückblick, es so viele Dinge erklärt. Ich war schon immer gesund wie ein Pferd, aber nach dem Essure-Implantat erhalten, meine Gesundheit schnell abgelehnt, „sagte sie.

„Ich fühlte mich krank, ständig und es war wie ich vergiftet worden war. Ich konnte es nicht verstehen. „

MS Watts glaubt sogar, dass das Implantat ließ sie im Jahr 2011 führte in ihrem durchläuft eine Mastektomie auf ihrer linken Brust an Brustkrebs erkranken.

Von ihrer Diagnose hat sie gesagt: „Es hat keinen Sinn für mich, weil niemand auf beiden Seiten meiner Familie jemals hatte.

„Es gab absolut keine Geschichte und meine Gene für die Brustkrebs-gen negativ getestet.

„Dann habe ich entdeckt, gibt es PET [Polyethylenterephthalat] Fasern in das Implantat, die Entzündungen im Körper verursachen und Östrogenspiegel zu erhöhen.

„Mein Brustkrebs war Östrogen-positiv, d. h. hohe wahrscheinlich verursacht es.

„Obwohl es keine Ärzte bestätigen können, ich schaue mir die Timeline und mein Mangel an Familiengeschichte und ich sehe einen Link.“

Da das Gerät letzte Woche in eine totale Hysterektomie entfernt, Ms Watts behauptet, sie fühlt sich „gesünder und lebendiger“ als sie im Jahre hat.

„Das Essure Implantat hat meine Karriere gestohlen, es zerstört meine Gesundheit und meine Ehe und ruiniert mein Leben,“ sagte sie.

„Ich fühlte mich so hoffnungslos und hatte keine Freude. Ich war müde die ganze Zeit und war einfach immer krank.

„Aber ich fühlte einen Unterschied sofort, nachdem sie von meinem Körper entfernt wurde.

„Dies nie hätte mit einer Vorrichtung, die Frauen überall unter dem Vorwand gegeben wurde, das ist sicher und stört nicht, passieren dürfen.“

MS Watts Frauenarzt Dr. Stephen Robson behauptet hatte er noch nie gesehen, ein Verhütungsmittel, das Durchdringen der Gebärmutter vor.

Ihr Martyrium hat seine wachsende Besorgnis über die Gefahren von Essure hinzugefügt.

„Als ich die Ausbildung zum Facharzt zurück in den 1990er Jahren in Adelaide war, arbeitete ich mit dem Erfinder des Essure Gerät, Professor John Kerin,“ sagte Dr. Robson.

„Ich war sein Assistent, als er die Geräte entwickelt wurde. Allerdings habe ich sie nie wirklich aufgrund von Bedenken, die ich hatte.

„Ich platziert ein paar Sätze von Essures zurück in den frühen 2000er Jahren aber haben sie da nicht genutzt.

„Ich muss sagen, jetzt habe ich zunehmende Besorgnis über längerfristige Nebenwirkungen der Geräte, einschließlich Schmerzen.

Er fügte hinzu: „wie wir mit transvaginale Mesh gesehen haben, gibt es kein zentrales Register der Frauen, die Essure Geräte gehabt haben, so ist es sehr schwer eine genaue Schätzung der Anzahl der Frauen geben, die einen langfristigen negativen Ausgang gehabt haben könnte.

„Ich habe jetzt eine Anzahl von Frauen mit möglichen negativen Ergebnisse, so glaube ich sicherlich genauere Forschung muss vorrangig durchzuführenden gesehen.“

Das Essure-Implantat kommt unter Beschuss in den letzten Monaten nach australischem Recht feste Slater und Gordon eine vorgeschlagene Sammelklage gegen den Hersteller des Geräts Bayer im August – angekündigt, die ähnliche Klagen in den USA, Kanada und Schottland folgen würde.

Slater und Gordon behauptet, dass die Aktion kommt nach einem Ansturm der Beschwerden aus Hunderten von australischen Frauen, die behaupten, Nebenwirkungen vom Implantat erfahren haben.

Ein Sprecher von Bayer sagte: „bei Bayer nehmen wir unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und wir machen die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Patienten und die Integrität aller unserer Produkte, eine absolute Priorität.

„Patientensicherheit ist von größter Bedeutung für Bayer, und wir sind immer traurig von jeder erlebt ein unerwünschtes Ereignis mit einem medizinischen Gerät zu hören.

„Essure von Conceptus Inc. entwickelt wurde und auf dem australischen Markt in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Therapeutic Goods Administration (TGA).

„Auf der Markt Essure war gepflegt und aktualisiert Übereinstimmung mit allen Anforderungen der Gesundheitsbehörde um sicherzustellen das Label wider alle aktuellen Sicherheitshinweise und Informationen an medizinisches Fachpersonal in einer fristgerechten Weise verteilt war.

„Essure stützt sich auf ein umfangreiches Forschung, einschließlich mehr als 40 Studien mit mehr als 200.000 Patienten weltweit in den letzten 20 Jahren.

„Frauen, die derzeit Essure verfügen können weiterhin das Gerät benutzen, und Bayer weiterhin Gesundheitsdienstleister in deren Management dieser Patienten zu unterstützen.“

 

 

Teilen Ist Liebe! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares