Ukraine eröffnet neues Konsulat in Antalya

POLITIK

Die Ukraine hat am Sonntag unter Anwesenheit des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ihr neues Konsulat in der Mittelmeerprovinz Antalya eröffnet.

An der Eröffnungszeremonie nahmen unter anderem der türkische Vize-Außenminister Yavuz Selim Kıran und mehrere ukrainische Staatsbürger aus Antalya teil. Sie fand einen Tag nach dem Treffen zwischen Poroschenko und Präsident Recep Tayyip Erdoğan in Istanbul statt.

„Wir haben bei unseren Treffen mit Präsident Erdoğan unser Engagement für enge Beziehungen bekräftigt. Die türkisch-ukrainischen Beziehungen werden niemals an Wert einbüßen“, sagte Poroschenko bei der Eröffnung. Kiew werde von nun an den ukrainischen Bürgern in der Region ihre Dienstleistungen anbieten können. Laut Poroschenko besuchen jedes Jahr mehr als 1,3 Millionen Ukrainer die Türkei.

Der ukrainische Präsident betonte die vielschichtige Bedeutung des Konsulats. Nicht nur Touristen kämen nach Antalya, sondern auch ukrainische Diplomaten, um an den zahlreichen internationalen Gipfeltreffen in der Region teilzunehmen.

Im vergangenen Jahr hatten die Türkei und die Ukraine ein Abkommen unterzeichnet, das den Bürgern beider Länder ermöglicht, ohne Pass in das jeweils andere Land zu reisen. Die Türkei stellt eines der beliebtesten Reiseziele für ukrainische Touristen dar. Antalya ist hierbei ein bevorzugter Urlaubsort. Im vergangenen Jahr reisten rund 713.000 ukrainische Touristen nach Antalya – in diesem Jahr waren es bereits über eine Million.

In Anbetracht der florierenden Beziehungen beider Länder wurden nach und nach die Zahl der Flüge und Flugziele erhöht.

Außerdem wird die Türkei voraussichtlich Ende dieses Jahres ein Freihandelsabkommen mit der Ukraine abschließen.

Teilen Ist Liebe! ❤❤❤ 22 shares ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares